Herbstimpressionen vom Traumpfädchen Mendiger Römerreich

Allgemeines zur Tour

Das Traumpfädchen Mendiger Römerreich ist eines der vier neu im Jahr 2020 eröffneten Traumpfädchen. Den Startpunkt findet man knapp außerhalb des Ortsteils Obermendig (Neuer Wanderparkplatz „Zum Wingert“, aktuell noch provisorisch eingerichtet).

Kommen wir zu den „technischen“ Eckdaten des Weges: 

  • Länge: 3,6 km
  • Höhenmeter: 114 m
  • Dauer: 1 bis 1 1/4 Stunden
  • Schwierigkeitsstufe: Leicht

Der Weg fällt somit klar in die Kategorie „leichter Sonntagsspaziergang“, bietet aber – gerade für Kinder – die eine oder andere interessante Infostation. Leider sind gerade diese Stationen noch nicht fertiggestellt. Der „Legionär Mandius“ ist somit derzeit noch behelfsmäßig als virtueller Begleiter auf dem Ausflug dabei. Da bietet sich ein weiterer Abstecher in 2021 an, wenn auch diese Stationen ihr endgültige Form erhalten haben.

Streuobstwiesen

Fast direkt nach dem Parkplatz folgt der erste Stop: eine kleine Streuobstwiese ist die erste Station. Diese alte Form des Obstanbaus ist in den letzten Jahren zwar immer mehr zurückgedrängt worden. Aber im gleichen Maße haben sich Freunde und Anhänger dieser Kulturlandschaft gefunden, die die alte Tradition – und vor allem die alten Obstsorten! – hegen und pflegen.

Streuobstwiese am Traumpfädchen Mendiger Römerreich

Moosdachhütte & Segbachtal

Es schien fast so, als ob das Traumpfädchen Mendiger Römerreich an diesem November Wochenende dem legendären Indian Summer an der Ostküste der Vereinigten Staaten Konkurrenz machen wollte. Zumindest war die Waldpassage, die an der Moosdachhütte zum Segbachtal führte, ein wahre Augenweide.

Villenblick/villa rustica

Am Ende des Segbachtals weisen mehrere Tafeln auf die Fundstelle von verschiedenen Gebäuden aus der Römerzeit hin. Ohne diese Tafeln würde man nie vermuten, dass hier einmal eine Vill rustica mit all den dazugehörenden Nebengebäuden gestanden hat.

Panoramaaussichten

Kurz vor der Rückkehr zum Ausgangspunkt der Tour überrascht der Weg noch einmal mit Fernsichten auf die Gemarkung Kottenheim aber vor allem auf den Stadtteil Obermendig.

Fazit

Ein schöner Sparzierweg kurz vor den Toren von Mendig. Wie man an den Bildern sehen kann gerade im Herbst mit dem tollen Farbenspiel eine absolute Empfehlung. Mit gut einer Stunde genau das Richtige für eine Sonntagnachmittag.

Meine Tracks-Aufzeichnung

Wann immer es klappt (oder die Technik mitspielt) zeichne ich die Wanderung in Form eines GPS Tracks auf. Und binde hier eine Google® Maps-Karte in den Artikel ein. So kann man sich schon im Voraus einen Überblick über den Ort verschaffen, den Streckenverlauf studieren und gegebenenfalls die eigene Planungen darauf abstimmen.

Weiterführende Links

Last but not least gibt es zu dieser (Kurz-) Wanderung noch weitere Fundstellen im Internet Okay: das Traumpfädchen Mendiger Römerreich ist noch ziemlich frisch. Aber jeder fängt bekanntlich einmal klein an. Auch ein Traumpfädchen.

  • Projektseite der Traumpfade und Traumpfädchen: die erste Anlaufstelle für jeden, der einen Besuch auf dem Traumpfädchen Mendiger Römerreich plant. Hier findet er nicht nur alle Informationen und den interaktiven Tourenplaner. Nein, hier werden auch die Infos des Wegemanagements veröffentlich. Ein Blick lohnt sich daher in jedem Fall.

Weitere Wandertouren hier im Blog

Neben dem vorliegenden Artikel findet man zum Thema Traumpfädchen noch weitere Beiträge hier im Blog. Einfach dem ► Link zur Übersichtsseite Wandertouren folgen.