Traumpfad Nette-Schieferpfad: tolle Bilder, toller Weg

am

Zum Traumpfad Nette-Schieferpfad muss ich hier im Blog eigentlich nichts mehr sagen. Der Weg liegt quasi vor meiner Haustür und ist im Laufe der Zeit zu so was wie meinem Lieblingsweg geworden. Dieser Traumpfad hat aber auch einiges zu bieten. Und wenn dann auch noch das Wetter stimmt, kommen manchmal ganz besondere Bilder bei einer Tour zustande.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Teaser

Allgemeines zur Wanderung

Die allgemeinen Infos zu diesem Traumpfad sind rasch erzählt: der Rundkurs hat eine Länge von 9,2 km. Bei der Tour müssen bescheidene 295 Höhenmeter überwunden werden, wofür man ungefähr dreieinhalb Stunden veranschlagen sollte. Insgesamt ist der Weg als mittel eingestuft worden (was ich eigentlich noch für hochgegriffen halte).

Noch was vergessen?

Ach ja – Startpunkt ist mitten im kleinen Trimbs. Für das Navigationssystem: 56753 Trimbs, Auf dem Reusch.

… einfach mal so

Weil hier im Blog bereits so viele Beschreibungen zu diesem Traumpfad enthalten sind, beschränke ich mich diesmal einfach auf die Fotos, die mir am besten gefallen haben.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Blüten

Die Wanderung fand am 15. April 2018 statt. Das Frühjahr „zierte“ sich damals noch ein bisschen, aber man merkte schon überall: bald geht es los!

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Traumpfadlogo

Bergbau ist auch auf diesem Traumpfad ein Thema. Und da passt der Blick auf das Schieferbergwerk Margareta zum Gesamtkonzept.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Schiefergrube Margareta

Ein Blick zurück auf Trimbs darf natürlich auch nicht fehlen.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Blick auf Trimbs

Und immer wieder das perfekte Wetter an diesem Tag.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Himmel und Blüten

Und die damit verbundenen Weitsichten.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Weitsicht

Wasser ist ja immer ein wichtiger Bestandteil von Wanderwegen. Da macht der Nette-Schieferpfad keine Ausnahme.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Nette, mal ruhigTraumpfad Nette-Schieferpfad - Brücke über die Nette

Und dann darf der Wasserfall in der Nähe von Hausen natürlich nicht fehlen.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Wasserfall

Und auch die zotteligen Kameraden, die (wenn man Glück hat) am Wegesrand stehen und die Wanderer neugierig beäugen.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Longhornrinder

Sagte ich schon, dass es ein geiles Wetter war?

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Wolken über dem Schieferweg

Bestimmt, oder?

Ein weiteres Merkmal dieser Tour: die aufgelassenen Stollen am Wegesrand.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - alter Stolleneingang

Und ein Himmel, sage ich Euch …

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Himmel einsTraumpfad Nette-Schieferpfad - Himmel zweiTraumpfad Nette-Schieferpfad - Himmel drei

… und immer wieder Fern- und Weitsichten.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Blick über die Vordereifel

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Blick auf Trimbs - Teil 2

Oder auch mal eine Schieferhalde.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Schieferhalde

Fazit

Wenn der Weg und das Wetter „passen“, dann kommt man schon mal ins Schwärmen. Wie jetzt gerade beim Traumpfad Nette-Schieferpfad. Und man bekommt Lust, gleich nochmal loszuziehen.

Meine Tracks-Aufzeichnung

Wann immer es klappt (oder die Technik mitspielt) zeichne ich die Wanderung in Form eines GPS Tracks auf. Und binde hier eine Google® Maps-Karte in den Artikel ein. So kann man sich schon im Voraus einen Überblick über den Ort verschaffen, den Streckenverlauf studieren und gegebenenfalls die eigene Planungen darauf abstimmen.

Weiterführende Links

Last but not least Wie immer gibt es auch zu dieser Strecke sehr viele Hinweise und weiterführende Hilfestellungen im Internet. Die für mich und meine Planung wichtigsten habe ich nachfolgend aufgeführt:

Der erste Weg sollte einen immer zur Projektseite der Traumpfade führen. Weil: nur hier erhält man die manchmal sehr wichtigen Informationen des Wegemanagements aus erster Hand. Wegesperrungen, Umleitungen oder sonstige Hinweise sind dann keine unliebsamen Überraschungen mehr.

Hier der Link auf den interaktiven Tourenplaner von Outdooractive. Eine der besten Kartendarstellungen für Wanderweg im Web, die ich kenne.

Auch neben den „offiziellen“ Quellen zu diesem Wanderweg gibt es auch noch viele Artikel in anderen Blogs. Diese sind nicht minder nützlich und haben oft einen ganz besonderen Blick auf den Wanderweg:

  • Elke, die Macherin des Blogs Fotografische Reisen und Wanderungen, war auch schon in der Schieferregion unterwegs. Und das in Form eines Blogbeitrags festgehalten.
  • Der Schlenderer vom gleichnamigen Blog hat im Februar 2016 seine Spuren im Nettetal hinterlassen – und einen Artikel dazu verfasst.
  • Und noch ein bisschen neuer ist der Beitrag von M.D., der bei den Wanderreportern in 2017 veröffentlicht wurde.
  • Und selbst den Wanderpapst Manuel Andrack hat es schon zum Traumpfad Nette-Schieferpfad kurz vor die Toren von Mayen verschlagen.

Weitere Wandertouren hier im Blog

Neben dem vorliegenden Artikel findet man zum Thema Traumpfade und Traumpfädchen noch weitere Beiträge hier im Blog. Einfach dem ► Link zur Übersichtsseite Wandertouren folgen.