Goldener Herbst auf dem Traumpfädchen Riedener Seeblick

am

„Goldener Herbst“. Besser kann man das Wetter wohl nicht umschreiben, das wir bei unserer Tour auf dem Traumpfädchen Riedener Seeblick Anfang November 2017 erwischt haben. Die Wege waren zwar noch feucht von den vorangegangenen Regenschauern und es war auch noch einigermaßen frisch. Aber die klare Luft und vor allen Dingen die Sonne sorgten für perfektes Wanderwetter … und für tolle Fotos.

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Teaser

Allgemeines zur Tour

Das Traumpfädchen Riedener Seeblick ist eines von sechs neuen Traumpfädchen, die im Jahr 2017 neu geschaffen wurden. Es teilt sich mit dem Traumpfad Waldseepfad Rieden nicht nur den Startpunkt: auch die Streckenführung ist teilweise identisch.

Wie die anderen Traumpfädchen richtet sich der Riedener Seeblick eher an den Genußwanderer, dass heißt, die Strecken sind kürzer als bei den Traumpfaden, die Steigungen halten sich in Grenzen, aber der Erlebnisfaktor soll möglich genauso hoch sein.

Herausgekommen ist in Rieden ein 5 km langer Rundkurs, bei dem circa 160 Höhenmeter überwunden werden müssen und für den man sich bei gemütlichem Tempo 1 1/2 Stunden Zeit nehmen sollte.

Startpunkt der Tour ist der Riedener Waldsee (für das Navigationsgerät: 56745 Rieden, Am Waldsee Rieden). Wie die anderen Traumpfädchen (und die Traumpfade sowieso) ist der Weg optimal ausgeschildert und quasi „verlaufsicher“ markiert.

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Übersichtskarte Startpunkt Traumpfädchen Riedener Seeblick - Wegweiser Traumpfädchen Riedener Seeblick - Höhenmarke

Eine Besonderheit betrifft bei dieser Wanderung das Parken: das ist nämlich gebührenpflichtig. Die Kosten halten sich in Grenzen (zwei Stunden = 1 EUR). Trotzdem bin ich mir nicht ganz sicher, ob das jetzt unbedingt bei einem Wanderparkplatz sinnvoll oder notwendig ist.

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Parkplatz Traumpfädchen Riedener Seeblick - Gebührentafel

Panoramasichten in die Eifel

Da der Waldsee als Startplatz gleichzeitig den tiefsten Punkt der Strecke vorgibt, heißt es zunächst einmal – bergauf. Und das – auch für ein Traumpfädchen – am Anfang recht steil und auch ziemlich lange. Es geht zunächst durch die Ferienhäuschen, die sich sich am Hang oberhalb des Sees befinden, aufwärts.

Traumpfädchen Riedener Seeblick - HerbstlichtTraumpfädchen Riedener Seeblick - gelbe Blumen am Wegesrand

Traumpfädchen Riedener Seeblick - HerbstfarbenTraumpfädchen Riedener Seeblick - Selfie

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Detail beim AufstiegTraumpfädchen Riedener Seeblick - Rast mit Blick in die Eifel

Entschädigt wird man dabei durch tolle Fernsichten auf die Eifellandschaft und das nahe Nettetal.

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Panorama

Eine kurze Rast lohnt sich zum Beispiel am Aussichtspunkt Udelsheck.

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Aussichtspunkt Udelsheck

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Aussicht vom Udelsheck

Etwas später hat man dann einen schönen Blick auf Rieden, dass unterhalb des Wanderers im Tal liegt.

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Blick auf Rieden

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Rieden im Herbst

Und dort führt dann auch der Weg hin.

Und immer wieder tolle Fotomotive und schönes Herbstwetter!

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Felder im HerbstTraumpfädchen Riedener Seeblick - Wegweiser Traumpfädchen Riedener Seeblick - Wald mit Sonne

Kneippanlage in Rieden

Da wir schon Spätherbst hatten, hatte man die Kneippanlage schon winterfest gemacht. Sprich: trocken gelegt. Aber mal ehrlich: so richtig hätte ich keine Lust gehabt, da die Temperaturen (trotz Sonnenschein) nicht wirklich nach einer Abkühlung verlangt haben.

Traumpfädchen Riedener Seeblick - KneippbeckenTraumpfädchen Riedener Seeblick - Kneippanlage Rieden

Sauerbrunnen in Rieden

Etwas weiter trifft man dann auf den Sauerbrunnen von Rieden. 

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Sauerbrunnen LüftungTraumpfädchen Riedener Seeblick - Sauerbrunnen

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Sauerbrunenn - Detail

Waldsee Rieden

Dem Bachlauf folgend stößt man schließlich wieder auf den Riedener Waldsee.

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Ente am SeeuferTraumpfädchen Riedener Seeblick - VorseeTraumpfädchen Riedener Seeblick - Der See ist erreicht

Hier bieten sich dann auch gleich zwei Gastgeber zur Einkehr an: am rechten Ufer die ►Eifler Seehütte oder (gegenüber am linken Ufer des Waldsees) die ►Pizzeria Am Waldsee.

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Panoramablick auf den See

Traumpfädchen Riedener Seeblick - Blick von der Unterseite zum See

Fazit

Wenn ich mir die Bilder anschaue, bekomme ich gleich wieder Lust, nach Rieden zu fahren, auf dem Traumpfädchen eine Runde zu drehen und abschließend – zur Belohnung – einzukehren. 

Meine Tracks-Aufzeichnung

Wann immer es klappt (oder die Technik mitspielt) zeichne ich die Wanderung in Form eines GPS Tracks auf. Und binde hier eine Google® Maps-Karte in den Artikel ein. So kann man sich schon im Voraus einen Überblick über den Ort verschaffen, den Streckenverlauf studieren und gegebenenfalls die eigene Planungen darauf abstimmen.

Weiterführende Links

Last but not least Wie immer gibt es auch zu dieser Strecke sehr viele Hinweise und weiterführende Hilfestellungen im Internet. Die für mich und meine Planung wichtigsten habe ich nachfolgend aufgeführt:

  • Wie immer sollte man bei einer Tour auf den Traumpfädchen einen Blick auf die ►Projektseite der Traumpfade werfen. Und sei es nur, um sich mit den neuesten Informationen des Wegemanagements zu versorgen.
  • Ebenfalls einen Besuch wert ist der ►Tourenplaner von Outdooractive, der einen sehr guten Überblick über die Wanderung und die Lage des Traumpfädchens gibt.
  • Und auch der ►Zweckverband Ferienregion Laacher See hat auf der eigenen Website eine Seite für das Traumpfädchen in Rieden eingerichtet.

Neben diesen „offiziellen“ Quellen zum Traumpfädchen Riedener Seeblick gibt es natürlich viele Artikel in anderen Blogs. Diese sind nicht minder nützlich und eröffnen oft einen ganz besonderen Blick auf den Wanderweg:

  • Auch Elke von ►Fotografische Reisen und Wanderungen hat das Traumpfädchen Riedener Seeblick schon erkundet. Mitte November. Und bei wechselhaftem Wetter. Zitat: “Zwischen Sonne und Tristess” Smiley.
  • Auch im November, nur sieben Tage später, war ►Dobermann-Wandern in Rieden unterwegs. Und nach den Bildern zu schließen bei regnerischem Wetter.

Weitere Wandertouren hier im Blog

Neben dem vorliegenden Artikel findet man zum Thema Traumpfade und Traumpfädchen noch weitere Beiträge hier im Blog. Einfach dem ► Link zur Übersichtsseite Wandertouren folgen.

Advertisements