Heidelandschaft im Herbstlook–das Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick

Das dritte Traumpfädchen, das wir erkundet haben, zeigte sich bei unserem Besuch von der eher düsteren Seite: viele Wolken, wenig Sonne – typisches Herbstwetter halt. Aber ich muss sagen, dass so ein Wetter gut zum Langscheider Wacholderblick passt. Es verleiht dem Weg etwas mystisches, gespenstisches. Zu einem zünftigen Edgar Wallace Film haben nur noch Nebelschwaden gefehlt …

Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick - Teaser

 

Allgemein

Wie die anderen Traumpfädchen ist auch die Langscheider Wacholderheide als Premiumspaziergang ausgelegt. Das heißt: eher kurz und mit wenigen Höhenmetern, gut ausgeschildert und trotzdem mit hohem Erlebnisfaktor. Herausgekommen ist hierbei in der Eifel ein rund 3,2 km langer Rundkurs, bei dem der Spaziergänger lediglich 61 Höhenmeter überwinden muss und für den man circa 1 1/4 Stunden ansetzen kann.

Der Startpunkt der Tour ist an der Wacholderhütte in Langscheid (fürs Navigationsgerät: 56729 Langscheid, Wabelsberger Wacholderhütte oder – falls das Navi damit nix anfangen kann – Neuer Weg 16). Bereits die Anfahrt über Mayen und das Nettetal ist ein kleines Highlight für sich.

Wer den hier ebenfalls startenden Traumpfad Wacholderweg kennt, wird sich sich auf der Tour gleich zurecht finden. Für alle anderen ist  die Strecke perfekt mit den bekannten blauen Logos und Wegemarkierungen ausgeschildert.

Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick - WegweiserTraumpfädchen Langscheider Wacholderblick - Wegeplakette Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick - Traumpfädchenlogo

Wabelsberger Wacholderheiden / Naturschutzgebiet Wabelsberg

Wie Eingangs beschrieben zeigte sich die Heidelandschaft rund um Langscheid bei unserer Wanderung eher von der unheimlichen, düsteren Seite.

Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick - WacholderTraumpfädchen Langscheider Wacholderblick - PferdekoppelTraumpfädchen Langscheider Wacholderblick - Herbstwald

Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick - Wabelsberger Heide

Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick - Kiefern im WindTraumpfädchen Langscheider Wacholderblick - Heidelandschaft

Doch gerade die Heidelandschaft kann so einen ganz speziellen Charakter ausspielen – und der ist nicht von strahlendem Sonnenschein abhängig.

Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick - Eifelblick

Wacholderhütte

Am Ende stößt man wieder auf die Wabelsberger Wacholderhütte.

Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick - Wacholderhütte 1Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick - Wacholderhütte Front

Und hat hier gleich die Gelegenheit, einzukehren. Einfach im Vorfeld einen Blick auf die Öffnungszeiten werfen.

Hier der Link auf die ► Website der Wacholderhütte.

Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick - SelfieTraumpfädchen Langscheider Wacholderblick - Bild in Bild

Fazit

Fast schon ein Geheimtipp: einfach mal den Weg gehen, wenn das Wetter mal nicht optimal für einen Spaziergang scheint. Manche Traumpfade und Traumpfädchen zeigen bei diesen Lichtverhältnissen ein gänzlich unbekanntes – aber nicht weniger interessantes – Gesicht.

Was aber nicht bedeutet, dass das Traumpfädchen Langscheider Wacholderheide nun der ausgesprochene „Schlecht-Wetter-Weg“ ist. Im Gegenteil: der Rundkurs kann bei (fast) jedem Wetter einen Ausflug wert sein. Und abgerundet mit der Wacholderhütte am Start-/Endpunkt der Wanderung hat man auch gleich noch eine Einkehrmöglichkeit direkt am Weg. 

Perfekt! 

Meine Tracks-Aufzeichnung

Wann immer es klappt (oder die Technik mitspielt) zeichne ich die Wanderung in Form eines GPS Tracks auf. Und binde hier eine Google® Maps-Karte in den Artikel ein. So kann man sich schon im Voraus einen Überblick über den Ort verschaffen, den Streckenverlauf studieren und gegebenenfalls die eigene Planungen darauf abstimmen.

Weiterführende Links

Last but not least Wie immer gibt es auch zu dieser Strecke sehr viele Hinweise und weiterführende Hilfestellungen im Internet. Die für mich und meine Planung wichtigsten habe ich nachfolgend aufgeführt:

  • Erste Anlaufstelle für das Traumpfädchen Langscheider Wacholderweg ist die ►Projektseite Traumpfade.info: Hier findet man gebündelt alles Wichtige rund um diesen Eifel-Weg. Und – besonders wichtig – hier werden auch die offiziellen Mitteilungen der Wegemanagements veröffentlicht.
  • Auch der ►interaktive Tourenplaner von Outdooractive darf an dieser Stelle nicht fehlen. Top Kartenmaterial, Höhenprofil und vieles mehr helfen, sich schon vor der Abfahrt mit dem Weg vertraut zu machen.
  • Als gute Zusammenfassung sei an dieser Stelle auch noch die ►Website Elzerland genannt, die eine Seite dem Traumpfädchen gewidmet hat.

Auch neben den „offiziellen“ Quellen zu diesem Wanderweg gibt es auch noch viele Artikel in anderen Blogs. Diese sind nicht minder nützlich und haben oft einen ganz besonderen Blick auf den Wanderweg:

  • Unter dem Titel “Spazierweg durch Wacholder und Heide” war beispielsweise Elke vom Blog ►Fotografische Reisen und Wanderungen im September 2017 auf dem Traumpfädchen unterwegs.
  • Auch Thomas vom ►Wanderblog hat es im Herbst in die Eifel verschlagen und er hat sich im November den Wacholderblick gegönnt.

Weitere Wandertouren hier im Blog

Neben dem vorliegenden Artikel findet man zum Thema Traumpfade und Traumpfädchen noch weitere Beiträge hier im Blog. Einfach dem ► Link zur Übersichtsseite Wandertouren folgen.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Die Meinung teile ich mit Dir, das ist ein Weg für alle Wetterlagen und Jahreszeiten.
    Herrlich, nur leider zu weit weg von mir ;-)

Kommentare sind geschlossen.