Huawei Mate 9: die Leica Dual-Kamera

am

Das Feature, das wohl am meisten Aufmerksamkeit beim Huawei Mate 9 weckt, ist die Leica Dual-Kamera. Vermutlich auch, weil die Linsen auf der Rückseite direkt ins Auge springen und Leica seit jeher für gute Kamera-Optiken steht. Gründe genug, dass sich dieser Artikel einmal näher mit der Kamera des Mate 9 beschäftigt …

Huawei7

Technik pur

Huawei hat beim Mate 9 eine Leica Dual-Kamera der 2. Generation verbaut. Sie ist – neben dem darunterliegenden Fingerabdrucksensor – das bestimmende Designelement auf der Rückseite des 5,9 Zoll Smartphones.

DSC_9378 DSC_9377

Die beiden Linsen sollen sich ergänzen: so bedient die eine einen RGB-Sensor mit 12 Megapixeln, die andere einen Monochromesensor mit satten 20 Megapixeln. Huawei setzt somit auf “Arbeitsteilung”: während ein Sensor für lebendige Farben sorgt, über nimmt der andere die feinen Details und die Tiefenschärfe. Und die Software rechnet beides zusammen.

Mit an Bord sind ein Dual-LED-Blitz (der ziemlich hell ausfällt!), ein AF-Hilfslicht sowie ein recht schneller Autofokus und ein optischer Bildstabilisator.

Hier ein erstes Testbild der Kamera:

IMG_20161227_122802

Vergleich mit dem Huawei Mate S

Nachfolgend zwei Fotos zum Vergleich der Kamera. Beide wurden unter identischen Bedingungen im Abstand von rund 5 Sekunden mit gleicher Einstellung und gleichem Blickwinkel aufgenommen.

Das erste Bild mit meinem Huawei Mate S, das zweite mit dem Mate 9:

IMG_20161227_155916

IMG_20161227_160251

Für beide Aufnahmen gilt, dass es ein eher trüber Wintertag war. Von daher fällt sofort die hellere Darstellung des Mate 9 auf.

Die Kamera-App von Huawei

Hier ein kurzes Video, dass  im Rahmen eines Screencast die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten der Kamera App des Huawei Mate 9 zeigt. Hier sieht man auch, dass zusätzliche Filter heruntergeladen werden können, welche Konfigurationsmenüs es noch gibt und wie man die Profi-Einstellungen ein- und wieder ausblendet.

Die Kamera App und die Einstellungen
Advertisements

3 Kommentare

  1. maewnam sagt:

    Funktioniert bei diesem Handy denn das Erstellen der Photospheres? Ich habe mir kürzlich das P9lite geleistet, das eigentlich alles zu haben schien was ich von einem Smartphone brauche – aber jetzt musste ich feststellen daß diese netten Rundum-Photos nicht mehr gehen, wohl weil Huawei sich das Gyroskop gespart hat.

    Gefällt mir

    1. Hi. Sorry: Kann ich Dir (jetzt) leider nicht mehr beantworten, weil das Testgerät wieder zurück gegangen ist.
      Aber im Zweifelsfall einfach die Google Camera App herunterladen – damit sollte die Funktion in jedem Fall verfügbar sein (auch auf dem P9).

      Gefällt mir

      1. maewnam sagt:

        Damit hab ich es ja leider erst gemerkt – ich konnte nicht mehr wie vom alten (leider kaputten) Handy gewohnt auf Sphere umschalten, und nach etwas Recherche eben gefunden dass dieses eine Hardwareteil fehlt.

        Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.