Freies WLAN in der Mayener Innenstadt

am

Das ging jetzt auf einmal (gefühlt) Ruck-Zuck: freies WLAN in der Innenstadt von Mayen? So stand es zumindest in einem Artikel des Mayener Wochenspiegels vom 26.11.2016 (► Link) zu lesen.

Das klingt modern und innovativ, das ist auf der Höhe der Zeit und würde die Innenstadt von Mayen noch ein Stückchen interessanter machen. Und das schreit förmlich danach, überprüft zu werden …

FreiesWLANMayen

Erster Test: es klappt prima!

Papier ist bekanntlich geduldig. Daher war der Selbstversuch viel interessanter. Und der fand gleich am ersten Adventswochenende auf dem Weihnachtsmarkt in Mayen statt.

Ideale Voraussetzungen, weil

  • viele Menschen anwesend sind (der eine oder andere wird das Netz also auch ausprobieren)
  • man ziemlich zentral auf dem Marktplatz steht (ob da die Reichweite der WLAN-Router ausreicht?)
  • man bei solchen Events auch gerne mal einen Post (oder Tweet) mehr absendet als üblich.

Und das Ergebnis?

Perfekt. Nur kurz das Glühweinglas abstellen, Smartphone raus, WLAN checken, verbinden: 

Screenshot_20161126-194327_112716_122220_PM Screenshot_20161126-195701 Screenshot_20161127-131820a

Das Netz trägt übrigens die Bezeichnung freifunk-myk.de.

Keine Anmeldung, keine aufpoppende Website – verbinden und gut ist.

Von daher mein dickes Lob an alle Beteiligten: die Stadtverwaltung Mayen mit dem Citymanager Peter Michels, die die Idee ins Leben gerufen haben. Die Teilnehmer aus dem Kreis der MY-Gemeinschaft, in ihren Geschäftsräumen die Router aufgestellt haben und mit Strom und Bandbreite versorgen und natürlich die Freifunker Mayen-Koblenz e.V. rund um Christoph Theuring, die dieses Projekt ehrenamtlich von der technischen Seite unterstützt und damit erst ermöglicht haben!

Freies WLAN in Innenstädten ist ein echter Mehrwert und auch ein Baustein, um eine Stadt sowohl für die Bewohner als auch für Besucher attraktiver zu machen.

Auf der Website des Freifunk MYK findet Ihr eine Karte, in der die einzelnen Teilnehmer des Mayener WLAN-Netzes aufgeführt sind (► Link).

Es bleibt zu hoffen, dass die anderen Geschäfte und Kaufleute den Mehrwert von freiem WLAN erkennen und ebenfalls aktiv bei dem Ausbau des Freifunk-Netzes mitarbeiten.

Was ist überhaupt Freifunk?

Freifunk sind lokale Zusammenschlüsse von Bürgern, die sich das Ziel gesetzt haben, ein freies, selbstverwaltetes WLAN-Netz aufzubauen. Die Teilnehmer stellen dabei mit Hilfe eines WLAN-Routers freiwillig (ungenutzte) Bandbreite für den Datentransfer bereit, die dann von anderen Teilnehmern genutzt werden kann. Sicherheit steht dabei an oberster Stelle: so ist das Freifunk-Netz selbstredend vom eigenen Netzwerk abgetrennt. Freifunk lebt vom mitmachen: je mehr Nutzer sich aktiv durch die Aufstellung eines Routers beteiligen, desto größer und stabiler wird die Abdeckung des WLAN-Netzes innerhalb des Freifunks.

Die Freifunker Mayen-Koblenz e.V.

Mehr zu den Freifunkern MYK und deren Projekt findet Ihr auf der Website des Vereins – ► Link.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s