Streuobstwiesenweg Frühjahr 2016

Ja: wann soll man diesen Weg sonst gehen, wenn nicht im Frühjahr? Wenn es einen Wanderweg in unserer Region gibt, der auf eine bestimmte Jahreszeit abonniert ist, dann ist es der Streuobstwiesenweg zwischen Mülheim-Kärlich und Kettig: die blühenden Obstbäume machen ihn im April und Mai zu DEM Ausflugsziel. Und bei welchem Wanderweg gibt es schon eine eigene Verkehrsregelung mit Ampel ….?

Streuobstwiesenweg - Teaser

Allgemeines zur Tour

Viel muss man zu diesem 9 Kilometer langen Rundkurs nicht sagen, der mit drei Stunden angegeben wird (die wir jedes mal überschreiten, weil wir so oft anhalten & fotografieren müssen) und die in Kategorie leicht eingestuft wurde. Außer vielleicht, dass der eigentliche Startpunkt – Sportplatz Dalfter, 56218 Mülheim-Kärlich – in der Saison hoffnungslos überlastet ist. In diesem Jahr waren auch die umliegenden Wohngebiete mit Halteverbotsschildern gesperrt und die Zufahrt mit einer Ampel geregelt.

Aber zum Glück gibt es einige zusätzliche Parkmöglichkeiten: Infos dazu findet Ihr auf der Webseite des Streuobstwiesenwegs (siehe Link weiter unten).

Wir waren früh dran und hatten daher keine Schwierigkeiten, am Dalfter Sportplatz zu parken.

Streuobstwiesenweg - Panorama Kettig

Und jetzt: Blüten, Blüten, Blüten (Teil 1)

Bei dieser Tour mag man den Fotoapparat gar nicht mehr aus der  Hand legen: ein Motiv erscheint schöner als das andere. Hatte ich diese Blütenkonstellation schon fotografiert? Ist das Licht jetzt nicht noch ein bisschen besser? Passt der Hintergrund dort nicht auch super dazu … ? Oh! Eine Biene. Die muss ich haben – los – setz Dich …!

Kein Wunder, dass sich das dann auch im späteren Blog-Artikel wiederspiegelt – auch der hat viellllllllllle Bilder Smiley.

Streuobstwiesenweg - ApfelblüteStreuobstwiesenweg - Logo des WegesStreuobstwiesenweg - Blütenpracht
Streuobstwiesenweg - Weiße Blüten
Streuobstwiesenweg - MustergartenStreuobstwiesenweg - Rapsfeld
Streuobstwiesenweg - rosa und weiß
Streuobstwiesenweg - WeidenbogenStreuobstwiesenweg - Biene bei der Arbeit

Und im zweiten Teil dann nochmal – Blüten

Noch nicht genug? Dieser Weg ist wirklich ein Overkill an Blütenpracht. Besonders, wenn man (wie wir) Glück mit dem Wetter hat. Und darum geht ist auch im zweiten Teil der Fotos weiter mit – Blüten Smiley.

Streuobstwiesenweg - strahlendes WeißStreuobstwiesenweg - dicke BlütendoldenStreuobstwiesenweg - Blühender Baum im Sonnenlicht
Streuobstwiesenweg - Blüten im GegenlichtStreuobstwiesenweg - Baum hinter BaumStreuobstwiesenweg - Blüte vor blauem Himmel
Streuobstwiesenweg - Raps und Himmel
Streuobstwiesenweg - Weiße PrachtStreuobstwiesenweg - In der Nähe der Tongrube

Zum Schluss kann der  Streuobstwiesenweg dann nochmal mit Fernsichten punkten. Zum Beispiel in das Neuwieder Becken:

Streuobstwiesenweg -  Neuwieder Becken

Und kurz vor dem Ende wird auch noch ein Blick in die Tongrube gewährt:

Streuobstwiesenweg - Tongrube

Fazit

Genial Tour, bei er sowohl das Wetter als auch die Blüte genau gepasst hat. Und wir haben sogar einen Parkplatz am Sportplatz ergattert. Was will man mehr …?

GPS Track-Aufzeichnung

Wann immer möglich versuche ich,  den Verlauf der Wanderung mit einer GPS Tracking App auf dem Smartphone aufzuzeichnen und hier in Form einer Google® Maps-Karte darzustellen. So kann man sich schon im Voraus über den Streckenverlauf informieren und ggf. eigene Planungen darauf abstimmen.

Weiterführende Links

Wie immer gibt es auch zu dieser Strecke sehr viele Hinweise und weiterführende Hilfestellungen im Internet. Die für mich und meine Planung wichtigsten habe ich nachfolgend aufgeführt:

  • Der Streuobstwiesenweg hat eine eigene ► Website: Dort findet man alles wissenswerte rund um diesen Wanderweg.

Weitere Traumpfade-Artikel

Neben dem vorliegenden Artikel findet man zum Thema Traumpfade noch weitere Beiträge hier im Blog. Einfach dem ► Link zur Übersichtsseite Wandertouren folgen.