Veldenz Wanderweg: Regentour von Nerzweiler zum Ausbacherhof

Bei unserer dritten Etappe auf dem Veldenz Wanderweg, die uns von Nerzweiler zum Ausbacherhof führen sollte, hatten wir eindeutig Pech mit dem Wetter: Vom Start weg regnete oder nieselte es.

Aber so ist das nun mal beim Wandern – und ab und zu hatte auch an diesem Tag das Wetter ein Einsehen. So hat man – im Nachhinein – doch hauptsächlich schöne Erinnerungen an diesen Wegeabschnitt …

 

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Collage


Allgemeines zur Veldenz Wanderung

Der Veldenz Wanderweg ist ein noch recht junger Premiumweg im Herzen des Pfälzer Berglandes: die Urkunde mit der Zertifizierung als Leading Quality Trail wurde im Frühjahr 2014 übergeben. Der Name des Wanderwegs verweist auf das Adelsgeschlecht der Veldenzer, die um 1220 die Burg Lichtenberg bei Thallichtenberg (dem Startpunkt des Wanderweges) erbauten.

Der Veldenz Wanderweg ist insgesamt rund 60 Kilometer lang und als Streckenwanderung konzipiert. Er kann in unterschiedlichen Etappenlängen (meist um die vier oder fünf) gewandert werden. Startpunkt ist die Burg Lichtenberg und das Ziel die Veldenzstadt Lauterecken.  Weitere Infos zur Geschichte der Grafschaft Veldenz findet man in dem gleichnamigen Wikipedia-Artikel (► Link).

Bei unserem Wanderurlaub war der Weg in vier Wanderetappen aufgeteilt:

  • Burg Lichtenberg – Ulmet
  • Rathsweiler – Nerzweiler
  • Nerzweiler – Ausbacherhof
  • Ausbacherhof – Lauterecken

Jeder der Abschnitte hatte – neben der abwechslungsreichen Landschaft des Pfälzer Berglandes – seinen ganz eigenen, kulturellen Höhepunkt zu bieten, zum Beispiel

  • die Wasserburg bei Reipoltskirchen
  • der Skulpturenpfad (ebenfalls Reipoltskirchen)
  • das Schloss Veldenz in Lauterecken
  • die Burg Lichtenberg bei Thallichtenberg
  • das Naturschutzgebiet Mittagsfels
  • das Glan- und das Lautertal.

Links zu einigen Übersichtsseiten des Weges sind am Ende dieses Artikels zusammengefasst.

Unsere Etappe 3: Nerzweiler – Ausbachhof

Nerzweiler, Pfälzer Höhenweg

Wie Eingangs schon beschrieben: Die Etappenziele sind bei unserer Viert-Tages-Tour etwas anders als bei den „normalen“ fünf Etappen. Und schon beim Frühstück hatten wir geahnt, dass die heutige Etappe von Nerzweiler zum Ausbachhof feuchter werden könnte. Aber irgendwann ist auch das ausgiebigste Frühstück vorbei. Ein Mitarbeiter des Hotels fuhr uns zum kleinen Örtchen Nerzweiler, einem kleinen Bauerndorf oberhalb des Glantals. Die nächste Veldenz Tour mit 14 km konnte beginnen.

Und dann hieß es: Regenjacken an, Schutzhüllen um die Rucksäcke – und los geht´s. Nach ein paar Metern schon verlässt man den Ort, der Asphalt bleibt zurück und man beginnt, einen der umgebenden Hügel, den Aschbach, zu erklimmen. Und der Regen war wohl selbst den hiesigen Schnecken zu viel Smiley.

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - RegenjackenVeldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - die Schnecke in Seenot
Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Regen und BeerenVeldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Regen im Wald

Bei gutem Wetter hätte man von dort einen tollen Ausblick über Wiesen und Felder. Aber ich muss gestehen: der Regen und die Nebelschwaden sind zwar extrem anders, aber auch nicht schlecht.

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Regenlandschaft

Etwas später kreuzt der Veldenz Wanderweg den großen Bruder in dieser Region – den Pfälzer Höhenweg. Doch die gemeinsam Streckenführung beträgt nur wenige Meter.

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - KröteVeldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Wald
Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Kreuzung zweier WanderwegeVeldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Pfälzer Höhenweg

Heinzenhausen, Hohenöllen

Zeitweise beruhigte sich das Wetter, wobei es auf den Waldpassagen der Strecke doch noch lange nachtropfte oder sich in den Baumwipfeln Dunstschwaden festsetzen.

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Nebel im Wald

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Nebel im Tal

Bei Heinzenhausen haben wir dann die Bundesstraße überquert und auch unsere Rast eingelegt (u.a. auch, weil nach dem Ort auch schon wieder der nächste Aufstieg anstand).

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Blick auf HeinzenhausenVeldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Unterführung nach Heinzenhausen

Der Weg schlängelt sich anschließend den Berg hinauf, immer vorbei an Weinbergsmauern und alten Weinbergen. Und hier und da findet sich sogar noch eine Rebe.

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Trockenmauern im alten WeinbergVeldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - alte Weinreben
Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - alte WeintraubenVeldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - und auch hier - Regen

Ziel ist der Ort Hohenöllen, von dem aus man (entsprechendes Wetter vorausgesetzt) einen schönen Blick auf die „Lauter-Schleife“ im Tal hat. Mit viel Phantasie kann man die zwar auch auf den Fotos erahnen, aber das Wetter war uns an diesem Tag halt nicht hold.

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Lauterschleife im Nebel

Aber unabhängig von der Fernsicht kann man in Hohenöllen einige Skulpturen des Künstlers Gottfried Bräunling bewundern (und das auch bei starkem Nebel).

Wir haben Hohenöllen rasch hinter uns gelassen, um – nach der Durchquerung des Ortes – in das Sulzbachtal hinab zu wandern.

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - Blick ins Tal

Hobstätter Hof, Ausbacherhof

Aus dem Sulzbachtal heraus geht es dann – durch verschiedene Weidegatter und immer wieder durch Waldstücke – hinauf zum Hobstätter Hof, einer imposanten Anlage, deren wahre Größe man aber erst etwas später, von einer höheren Warte aus erkennt.

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - der Hobstätter Hof

Der Weg führt dann zum deutlich schöneren Ausbacherhof, der auch das Endziel dieser Etappe ist. Der landwirtschaftliche Familienbetrieb mit Direktvermarktung sowie Lern- und Erlebnisbauernhof bietet zusätzlich noch die Möglichkeit zur Einkehr in der Vesperclause „Rusticus“, einem kleinen Hofcafé.

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - nochmal Nebel im TalVeldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - das Ziel: der Ausbacherhof

Meine Tracks-Aufzeichnung

Als ausgewiesener Fan der Google Android App Meine Tracks (► Link) versuche ich, wo immer möglich, den Verlauf der Wanderung aufzuzeichnen und hier in Form einer Google® Maps-Karte darzustellen. So kann man sich schon im Voraus über den Streckenverlauf informieren und ggf. eigene Planungen darauf abstimmen.

Fazit

Eine Wanderung, bei der Wasser – unabhängig von der Streckenführung  – unser ständiger Begleiter war. Nun steckt man bekanntlich im Wetter nicht drin und bei einigen Aussichtspunkten konnte man schon erahnen, dass man hier was verpasst. Umgekehrt hatte – wie die Bilder zeigen – auch dieser Etappe ihre schönen (manchmal auch trockenen Zwinkerndes Smiley) Phasen. Und wer die Zeit hat sollte in jedem Fall auf dem Ausbacherhof eine Pause einlegen.

Unsere Gastgeber: Das Waldhotel Felschbachhof

Für unsere Wanderung in der Pfalz haben wir uns für ein Wanderarrangement von Kleins Wanderreisen entschieden, bei dem das Waldhotel Felschbachhof als Standorthotel diente. Sprich: Man bleibt immer im gleichen Hotel und die Transfers zu den Tagestouren werden vom Gastgeber organisiert.

Und die Entscheidung für den Felschbachhof war goldrichtig: Die Lage es Hotels entsprach genau der Katalogbeschreibung und unseren Vorstellungen, das Servicepersonal und die Inhaber waren super nett – und das Essen? Ein Traum!

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - unser ZimmerVeldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - lecker Abendessen

Der Felschbachhof war genau das richtige Hotel für diese Tour, der den schönen Tageswanderungen im Pfälzer Bergland mit einem perfekte Ausklang am Abend abgerundet hat.

Veldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - HalbpensionVeldenz Wanderweg Nerzweiler-Ausbacherhof - das Frühstücksbuffet

Hier der ► Link auf die Hotelseite des Felschbachhofs.

Weiterführende Links zum Veldenz Wanderweg

Wie immer gibt es auch zu dieser Strecke sehr viele Hinweise und weiterführende Hilfestellungen im Internet. Die für mich und meine Planung wichtigsten habe ich nachfolgend aufgeführt:

  • Auch der Veldenz Wanderweg hat seinen eigenen Internetauftritt in Form einer Webesite ► Link. U.a. sind hier auch Beschreibungen der einzelnen Etappen zu finden.
  • Jeder der fünf (Standard-) Etappen des Veldenz Wanderwegs gibt es auch als Tourenbeschreibungen der Rheinland-Pfalz Tourismus respektive bei Alpregio / Outdooractive. Der erste ► Link führt zur offiziellen Etappe 3 (St. Julian-Reckweilerhof), der zweite ► Link zur Etappe 4 (Reckweilerhof-Ausbacherhof).
  • Auch die Verbandsgemeinde Altenglan stellt auf Ihrer Website viele Informationen rund um den Wanderweg zur Verfügung ► Link.
  • Und Last-but-not-least ist dem Veldenz Wanderweg auch auf der Seite der Wanderregion Pfälzer Bergland eine eigen Seite gewidmet ► Link.

Weitere Wandertouren

Neben dem vorliegenden Artikel findet man zum Thema Wandertouren noch weitere Beiträge hier im Blog. Einfach dem ► Link zur Übersichtsseite Wandertouren folgen.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.