Google Views ist offline

Lange hat Google es angekündigt – und nun wurde ernst gemacht: der Dienst Google Map Views ist offline.  Inklusive der dort hinterlegten Profildaten.

Offizielle Mitteilung

Wenn man die Website Aufruft, wird man zu einem Google Plus-Beitrag (► Link) umgeleitet.

Dieser teilt dann in etwa folgendes mit:

Die Ansicht der Website Maps Views ist offline. Dies markiert heute den Beginn einer aufregenden, neuen Zeit, ein Abenteuer für all diejenigen, die den Austausch von großen (?), geogetagged Bilder mögen.

Mit den heute wirksam werdenden Änderungen gewinnst Du:

  • Mehr Aufmerksamkeit für das neues Karte-Profil
  • Mehr Aufsehen für alle Panoramaaufnahmen, die in Google Maps eingebunden sind
  • Bessere Integration mit dem Rest der Google Maps-Funktionen

In der sehr nahen Zukunft werden wir auch folgende Funktionen bereitstellen:

  • Anzeige der Gesamtzahl veröffentlichter Bilder im Konto
  • Zeigen der Gesamtansichten der Bilder
  • Hinzufügen von Möglichkeiten, Bilder mit Geotag zu veröffentlichen.

Und natürlich arbeiten wir daran, für Sie zusätzliche nützliche Werkzeuge in der nahen und längerfristigen Zukunft bereitzustellen. Vielen Dank für Ihre Geduld während dieses Übergangs. Wir freuen uns sehr auf die vielen Verbesserungen!

– Die Google Maps-Team

Soweit die offizielle Mittelung.

Und in der Praxis …?

Nun: vom Grundsatz her ist die Idee, den bisherigen Dienst Google Map Views in Google Maps zu integrieren, eine gute Idee. Ich hätte mir nur gewünscht, dass man die Integration dann schon (größtenteils) fertig hat.

Aktuell sieht es so aus, dass man in Google Maps über das Hamburger-Menü auf den Punkt Beiträge klicken kann (linkes Bild). Dort sieht man dann die Bewertungen (Bild mitte).

2015-08-23_2136
2015-08-23_2112 2015-08-23_2113 2015-08-23_2137

Und kann auf Fotos wechseln (Bild rechts).

Klickt man eines der Bilder an, erhält man folgende Ansicht:

2015-08-23_2141

Das war es dann aber auch erst mal: Mehr habe ich bisher nicht finden können (außer, dass der Klick auf den Namen oben links nicht – wie vermutet – zu einem Profil führt – sondern auf Google Maps Smiley).

Fazit

Aktuell kann man nicht mehr gezielt Bilder in Google Maps veröffentlichen. Schade: Hätte mir gewünscht, dass Google hier einfach ein bisschen länger wartet und dafür einen Großteil der Funktionen gleich beim Start zur Verfügung stellt.

Ein Kommentar

  1. Michael Moll sagt:

    Hallo,
    ja, ich bin da auch ein wenig enttäuscht. Ärgerlich ist auch, dass mindestens eines meiner Bilder in meiner eigenen Liste nicht mehr auftaucht. Aufgefallen ist es mir, weil es das Bild mit den meisten Zugriffen war. Und schade ist auch, dass man die Gesamtzugriffszahl nicht mehr einsehen kann. Ich habe zwar noch ein paar Aufnahmen auf dem Handy und werde sie nach und nach hochladen, aber irgendwie habe ich leider ein wenig die Lust verloren, mich mit dem Telefon im Kreis zu drehen😦
    Viele Grüße
    Michael

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.