Madeira Wanderung – Lorbeerwald Queimadas

Die dritte (und leider auch letzte) Wanderung auf Madeira führte uns zum Caldeirao Verde, dem grünen Kessel. Und diesmal hatten wir auch wieder Glück mit dem Wetter, was naturgemäß auch den Bildern dieser Tour gut getan hat.

Madeira Wanderung Caldeirao Verde - Teaser


Allgemeines zur Tour

Die Wanderung unter dem Titel „Lorbeerwald Queimadas“ ist mit insgesamt 13 km und dem Schwierigkeitsgrad „mittel“ angegeben. Als reine Wanderzeit geht man von ca. 4 Stunden aus. Wie schon bei den 25 Quellen gilt auch hier: Es handelt sich um eine „Sackgassenwanderung“, d.h. man marschiert zum Wasserfall und von dort dann den gleichen Weg wieder zurück. Ist jetzt für uns als „Rundwanderer“ etwas gewöhnungsbedürftig aber in keinem Fall ein negativer Punkt: Gerade auf der Rücktour kann man in Ruhe die Motive, die man sich auf den Hinweg ausgeguckt hat, mit der Kamera einfangen.

Die Landschaft auf dieser Wanderung ist gänzlich anders als bei den 25 Quellen: Der Weg schlängelt sich dicht an den Fels geschmiegt entlang der Bergrücken, die hier deutlich üppiger bewachsen sind. Da kommt tatsächlich fast ein bisschen Regenwald-Feeling auf.

Ein Levada ist auch hier ständiger Begleiter und es gibt auch mehr Tunnel, für die sich die Mitnahme einer Taschenlampe empfiehlt.

Info am Rande: Der Park, zu dem Caldeirao Verde gehört, und vor allem der Urwald sind 1999 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt worden.

Und jetzt die Bilder der Wanderung

Am Startpunkt der Tour erwarten den Wanderer zwei strohgedeckte Fachwerkhäuschen und der obligatorische Wegweiser zum 6,5 km entfernen Caldeirao Verde:

Madeira Wanderung Caldeirao Verde - StartpunktMadeira Wanderung Caldeirao Verde - Wegweiser

Zu beginn führt der Weg noch durch ein Waldstück und von hier hat man dann auch nochmal einen schönen Blick auf den Atlantik.

Madeira Wanderung Caldeirao Verde - Blick aufs MeerMadeira Wanderung Caldeirao Verde - Tunnel-Ausblick

Besonders toll fanden wir die Einblicke ins Tal und die grünen Berghänge, die vor grün nur so strotzen

Madeira Wanderung Caldeirao Verde - Blick ins TalMadeira Wanderung Caldeirao Verde - Blick ins Tal 2

Das Highlight ist dann der „grüne Kessel“: Eine fast kreisrunde Schlucht, in der an einer Stelle ein Wasserfall seine Wassermassen in die tiefe stürzen lässt:

Madeira Wanderung Caldeirao Verde - Grüner Kessel

Madeira Wanderung Caldeirao Verde - Wasserfall

Auch hier wieder: Grün, grün, grün. Das Verde ist offenbar nicht nur ein Name aus der Vergangenheit.

Madeira Wanderung Caldeirao Verde - Kesselboden  Madeira Wanderung Caldeirao Verde - letzter Wegweiser

Nach einer kurzen Rast mit Blick auf den Wasserfall und den kleine, türkisblauen See ging es dann wieder zurück zum Startpunkt.

Madeira Wanderung Caldeirao Verde - manchmal EngMadeira Wanderung Caldeirao Verde - auf dem Rückweg
Madeira Wanderung Caldeirao Verde - nackter Fels
Madeira Wanderung Caldeirao Verde - Ups
Madeira Wanderung Caldeirao Verde - auch hier exotische BlumenMadeira Wanderung Caldeirao Verde - einer der Tunnel

Fazit

Eine geniale Wanderung, die uns (von den dreien, die wir kennen gelernt haben) am besten gefallen hat: Die üppige Natur, die Landschaft, die an Regenwald erinnert und – natürlich – das klasse Wetter an diesem Tag machten diese Levadawanderung zu unserer persönlichen Nummer 1.

Madeira Wanderung Caldeirao Verde - einfach schön 

Photo Sphere Aufnahme Caldeirao Verde

Photo Sphere Aufnahmen sind 360 ° Fotos, die auch als Kugelpanorama bezeichnet werden. Die  Aufnahmen sind bei Google Maps Views veröffentlicht und erlauben es dem Betrachter – wie in Google Street View – den Blickwinkel einer Aufnahme beliebig zu verändern.

Sollte die Anzeige des 360 ° Fotos nicht funktionieren: Hier der ► Link auf auf mein Google Maps Views Profil. Dort findet Ihr – neben dem Bild oben – noch weitere Photo Sphere Aufnahmen.

Ein bisschen Hintergrundwissen und einige Tutorial-Artikel zu diesem Thema habe ich ► hier gesammelt.

Meine Tracks-Aufzeichnung

Als ausgewiesener Fan der Google Android App Meine Tracks (► Link) versuche ich, wo immer möglich, den Verlauf der Wanderung aufzuzeichnen und hier in Form einer Google® Maps-Karte darzustellen. So kann man sich schon im Voraus über den Streckenverlauf informieren und ggf. eigene Planungen darauf abstimmen.

Unterbringung

Dies war unser erster Besuch auf Madeira. Daher stand – neben den Wanderungen – natürlich auch das Kennenlernen der Insel im Mittelpunkt. Aus diesem Grund haben wir uns für eine Pauschalreise von Berge & Meer (► Link) entschieden: Acht Tage, bei denen drei geführte Wanderungen enthalten waren. Eine für uns ideale Mischung.

Untergebracht waren wir dabei im Hotel Madeira Panoramico SternSternSternStern (► Link). Und bei diesem Haus ist der Name Programm: Das Haus liegt auf einem Hang oberhalb von Funchal, der Inselhauptstadt und man hat einen genialen Blick auf die Stadt und das Meer.

Madeira Wanderung Caldeirao Verde - Funchal am MorgenMadeira Wanderung Caldeirao Verde - Blick bei Abend
Der Ortsteil São Martinho ist lediglich 3,5 km vom Zentrum entfernt, das Hotel stellt werktags einen kostenfreien Busshuttle zur Stadtmitte und am Sonntag kann man mit den Stadtbus von Funchal fahren, der an einer Bushaltestelle direkt vor dem Hotel abfährt.

Weiterführende Links

Wie immer gibt es auch zu dieser Strecke sehr viele Hinweise und weiterführende Hilfestellungen im Internet. Die für mich und meine Planung wichtigsten habe ich nachfolgend aufgeführt:

  • Einen ersten Eindruck und Hintergrundinfos bekommt man mit dem Artikel der Wikipedia zu ► Madeira.
  • Einen bunten Querschnitt zum Leben auf Madeira, aktuellen Infos, etc. erhält man über die Seite ► Madeira Live.
  • Ein guter Blog mit dem Titel Madeira Wandern wurde vom Wandergesellen ins Leben gerufen. Auch hier wird – insbesondere für die Wanderliebhaber – die Insel im Atlantik sehr gut beschrieben ► Link.

Weitere Wandertouren

Neben dem vorliegenden Artikel findet man zum Thema Wandern noch weitere Beiträge hier im Blog. Einfach dem ► Link zur Übersichtsseite Wandertouren folgen.