Moselsteig Seitensprung: Felsen. Fässer. Fachwerk

Das schöne am Moselsteig ist, dass er eben nicht nur aus dem 365 km langen Fernwanderweg besteht sondern sich auch auf einige Partnerwege, die sogenannten „Seitensprünge“ stützen kann. Einer ist der Kulturweg Felsen.Fässer.Fachwerk in dem kleinen Moselörtchen St. Aldegund.

Nach der Mehringer Schweiz war das der zweite Seitensprung des Moselsteigs, den wir uns genauer angesehen haben …

Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Montage zum Seitensprung


Allgemeines zur Tour

Wie immer fangen wir mit den nackten „Eckdaten“ des Rundwegs an: 8,7 km mit der Einstufung „mittel“ und eine angegebene Wanderzeit von ca. 3,5 Stunden. Also eher eine kleine Tour, die auch nicht mit allzu großen Höhenunterschieden aufwartet.

Startpunkt ist die (neue) Kirche von St. Aldegund (für das Navigationsgerät: 56858 Sankt Aldegund, Römerstraße, wobei man sich die Straßenangabe vermutlich sparen kann, weil sooooooo groß ist St. Aldegund nicht und die Kirche ist kaum zu übersehen Smiley). Parkplätze sind direkt vor der Kirche am Moselufer vorhanden.

St. Aldegund, Malerwinkel

Schon beim Start kann man beim Weg durch den Ort das bewundern, wovon St. Aldegund einiges zu bieten hat: Fachwerk. Hier hat die kleine Gemeinde einiges zu bieten.

Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - neue Kirche St. AldegundMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk -Fachwerk in St.AldegundMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Holzfigur und Fachwerk

Aber schon bald lässt man die Häuser hinter sich und es geht in die Weinberge. An einer Hinweistafel kann man dann einen Abstecher zum Malerwinkel machen. Hier hat man einen schönen Blick auf beide Kirchen des Ortes:

Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - WeinrebeMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - orange BlüteMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Durch den Weinberg von St. Aldegund
Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Blick auf St. AldegundMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Malerwinkel mit beiden KirchenMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Eidechse

Wieder zurück auf der Strecke kann man dann auch einen ersten Blick auf die Moselstaustufe St. Aldegund werfen:

Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Moselstaustufe St. Aldegund

Goldkaul, Calmontblick, Josefshöhe

Nach dem Heiligenhäuschen und der Fahne des Kulturwegs verlässt man das Moselpanorama und wandert eine Zeitlang durch Wald.

Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - BrombeerenMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Scmetterling

Zwischenziel ist die Goldkaul, der Eingang zu einer ehemaligen Kupfermine.

Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - GoldkaulMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Wegelogo

Nach diesem Blick ins Erdinnere will das Auge wieder etwas weites sehen. Und das bekommt es auch. Ein Abstecher führt zum Calmontblick:

Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Moselschleuse (Detail)Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Staustufe in Groß
Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Calomontblick

Der steilste Weinberg der Mosel und Europas steht (und natürlich der dortige Klettersteig) steht schon länger auf meiner Wunschliste.

Zurück auf der Hauptstrecke geht es weiter Bergauf – Richtung Josefshöhe, einem Aussichtspunkt ins Moseltal.

Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Josefshöhe

Buchsbaumpfad, Raulwing-Platz, alte Kirche

Nun führt der Weg durch dichten Buchsbaumbestand (das sieht bestimmt im Winter toll aus, weil Buchsbaum ja ein immergrünes Gewächs ist). Aber auch jetzt ist es schön, dem engen Pfad, teilweise über Felsen, zu folgen (laut Wegebeschreibung „… der größten wild wachsenden Buchsbaum-Felder der Mosel. …“).

Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - BuchsbaumMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Buchsbaumpfad

Von hier haben wir uns für die „kurze“ Variante entschieden und sind direkt zum Raulwing-Platz marschiert. Der Weg führt hier wieder durch den Wald des Moselhinterlandes.

Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - WaldwegMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Bach im WaldMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Wald und Licht

Mit dem Raulwing-Platz hat St. Aldegund ein prima Festgelände mit festen Ständen, Buden und Sitzplätzen.

Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Raulwig-Platz 1Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Raulwig-Platz 2Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Raulwig-Platz 3

Von hier geht es dann wieder hinunter ins Tal. Dabei passiert man dann die alte Kirche von St. Aldegund, bis man wieder am Startpunkt ankommt.

Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Blume (orange)Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Blume (gelb)Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Blume (weiß)Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Alte Kirche St. AldegundMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Kirche und Flagge von St. Aldegund

Einkehr

Nach der Wanderung laden einige Lokale in St. Aldegund zur Einkehr ein.

Wir haben uns für die Pizzeria Alt Bugramm entschieden, direkt in der Nähe der Kirche und am Moselufer gelegen (► Link).  Pizza und – es war ja schließlich ziemlich warm – ein Eis.

Moselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Pizzaria Alt BugrammMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - EisMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - RieslingMoselsteig Felsen. Fässer. Fachwerk - Tonno

Fazit

Eine schöne Wanderung, die man – Dank der kurzen Wegstrecke – auch mal an einem Nachmittag „einschieben“ kann. Felsen und Fachwerk gibt es auf der Wanderung mehr als genug und im Anschluss kann man in St. Aldegund auch die Fässer (oder besser: Deren Inhalt) genießen.

Photo Sphere Aufnahme

Photo Sphere Aufnahmen sind 360 ° Fotos, die auch als Kugelpanorama bezeichnet werden. Die  Aufnahmen sind bei Google Maps Views veröffentlicht und erlauben es dem Betrachter – wie in Google Street View – den Blickwinkel einer Aufnahme beliebig zu verändern.

Sollte die Anzeige des 360 ° Fotos nicht funktionieren: Hier der ► Link auf auf mein Google Maps Views Profil. Dort findet Ihr – neben dem Bild oben – noch weitere Photo Sphere Aufnahmen.

Ein bisschen Hintergrundwissen und einige Tutorial-Artikel zu diesem Thema habe ich ► hier gesammelt.

Meine Tracks-Aufzeichnung

Als ausgewiesener Fan der Google Android App Meine Tracks (► Link) versuche ich, wo immer möglich, den Verlauf der Wanderung aufzuzeichnen und hier in Form einer Google® Maps-Karte darzustellen. So kann man sich schon im Voraus über den Streckenverlauf informieren und ggf. eigene Planungen darauf abstimmen.

Weiterführende Links

Wie immer gibt es auch zu dieser Strecke sehr viele Hinweise und weiterführende Hilfestellungen im Internet. Die für mich und meine Planung wichtigsten habe ich nachfolgend aufgeführt:

  • Die wichtigsten Informationen rund um den Seitensprung Felsen, Fässer, Fachwerk findet man auf der Website Moselsteig.de (► Link).
  • Von dort kommt man auch auf meine „Lieblingsseite“ beim Thema „Wanderrouten“: Outdooractive / Alpregio (► Link). Mit Schwerpunkt auf die Kartendarstellung findet man hier auch eine Streckenbeschreibung, Höhenprofil und die Möglichkeit, das alles als PDF-Datei auszugeben.
  • Zusätzlich gibt es auch noch eine eigene Website des Weges: Felsen-Fässer-Fachwerk.de (► Link). Nützlich: Die Service-Leistungen zu dem Kulturweg, die hier aufgeführt sind und die man bei den beiden anderen Seiten so nicht findet.

Weitere Moselsteig-Etappen

Neben dem vorliegenden Artikel findet man zum Thema Moselsteig noch weitere Beiträge hier im Blog. Einfach dem ► Link zur Übersichtsseite Wandertouren folgen.

Autor: Peter Winninger

Peter Winninger
https://pwinninger.wordpress.com
Blogger aus Leidenschaft, Wandersmann, Social-Media-, Web- und Androidbegeisterter, Freund von guten Gadgets.Verbinde Dich mit Peter auf ►Google+