Traumpfad 4-Berge-Tour 2014

Das Wetter war zwar bei dieser Wanderung etwas wechselhaft, aber unterm Strich hatten wir Glück: Fast bis zum Ende der Wanderrunde wurden wir vom Regen verschont – und so konnten wir die 12,8 km auf dem Traumpfad Vier-Berge-Tour in vollen Zügen genießen …

Traumpfad Vier-Berge-Tour - Collage


Allgemeines zur Tour

Da der Wetterbericht nicht so verheißungsvoll war, hatten wir uns für diese Sonntagstour einen der mittellangen Traumpfade ausgesucht: Die Vier-Berge-Tour mit ihren 12,9 km. Eine angegebene Wanderzeit von 4 3/4 Stunden und die Einstufung als „mittel“ war genau das, was uns vorschwebte.

Vom Startpunkt in Mendig (für das Navigationsgerät:  56743 Mendig, Ernteweg) ging es dann auch gleich los …

Erlenbrunnen

Über die Zuwegung geht es vom Parkplatz an den vor der Erlenmühle durch das Kellbachtal zum Erlenbrunnen und der dortigen Schutzhütte. Diesen Sauerbrunnen, mit dem die Eifel ja reich gesegnet ist, kennen wir noch zu gut von Wandertagen aus der Schulzeit.

Traumpfad Vier-Berge-Tour - Schutzhütte ErlenbrunnenTraumpfad Vier-Berge-Tour - ErlenbrunnenTraumpfad Vier-Berge-Tour - Erlenbrunnen (Detail)

Layfelsen & Marxe-Lay

An der Hütte vorbei geht es bergauf und der Sauerborn bleibt zurück. Langsam schraubt sich der Weg den Hang hinauf und man passiert in einiger Entfernung das Örtchen Bell.  Hier wird dann auch die Landstraße L82 passiert und auf der anderen Straßenseite geht es dann im Wald weiter: Vorbei an einem Wanderparkplatz Schweinsgraben (= alternativer Einstiegspunkt in diesen Traumpfad). 

Kurz danach steht (eigentlich) ein kurzer Schlenker auf dem Programm: Und zwar auf einer kleinen Schleife entlang der mächtigen Layfelsen aus Tuffstein. Leider ist dieser Streckenabschnitt derzeit wegen Neubau der Brücke gesperrt. Man kann aber von beiden Seiten – jeweils bis zur Brücke – einen Blick auf diesen Wegeabschnitt werfen.

Traumpfad Vier-Berge-Tour - UmleitungsschildTraumpfad Vier-Berge-Tour - LayfelsenTraumpfad Vier-Berge-Tour - kleine KammerTraumpfad Vier-Berge-Tour - Layfelsen, Blick nach obenTraumpfad Vier-Berge-Tour - BrückenbaustelleTraumpfad Vier-Berge-Tour - Blick zum Layfelsen

Durch den Wald geht es nun etwas sanfter bergan weiter.

Traumpfad Vier-Berge-Tour - WaldwegTraumpfad Vier-Berge-Tour - Biene

Das nächste Zwischenziel liegt dann etwas abseits des Traumpfades: Zuwegungsschilder führen den Wanderer aber sicher zu der Marxe-Lay, einem alten Steinbruch (okay – davon haben wir in der Eifel viele), der in einer Felsschlucht gelegen ist (das ist die Besonderheit).

 Traumpfad Vier-Berge-Tour - Marxe-Lay Traumpfad Vier-Berge-Tour - Weg zur Marxe-LayTraumpfad Vier-Berge-Tour - Marxe-Lay, Blick zurückTraumpfad Vier-Berge-Tour - in der Marxe-Lay

Diesen Abstecher sollte man sich in jedem Fall gönnen!

A-Eiche, Gänsehals, Schmitzkopf

Nächste Besonderheit auf dem Weg: Die A-Eiche, eine Laune der Natur, die man bestimmt nicht so häufig findet:

 Traumpfad Vier-Berge-Tour - Hinweisschild A-EicheTraumpfad Vier-Berge-Tour - A-Eiche

Von jetzt an geht es bergauf zum ersten Berg der Tour – dem Gänsehals oberhalb von Bell.  Von  hier hat man einen tollen Blick auf das Neuwieder Becken und sogar auf eine kleine Ecke vom Laacher See.

 Traumpfad Vier-Berge-Tour - Ausblick Gänsehals

Aber lange gerastet wurde hier (diesmal) nicht: Der nächste Berg, der Schmitzkopf, ruft. 

Obacht: An dieser Stelle kreuzen sich der Traumpfad Vier-Berge-Tour und der Waldseepfad Rieden. Und sie laufen auch ein kurzes Wegestück parallel. Da sollte man auf die Wegemarkierung achten (die aber gerade hier nahezu narrensicher ist).

 Traumpfad Vier-Berge-Tour - Hinweisschilder TraumpfadTraumpfad Vier-Berge-Tour - Traumpfade treffen sich

Hat man aufgepasst, bietet der Schmitzkopf wieder einen tollen Ausblick Smiley.

Traumpfad Vier-Berge-Tour - Ausblick Schmitzkopf 

Sulzbusch, Hochstein

Auch von Berg Nummer Drei, dem Sulzbusch, den man nach einem Wegemix aus Wald und Wiese erreicht, hat man einen schönen Ausblick (auch wenn die Wolken jetzt schon etwas dichter waren und es sich zuzog):

Traumpfad Vier-Berge-Tour - Ausblick Sulzbach

Als gleich weiter zur Nummer Vier, dem Hochstein. Und auch mal einen Blick auf das geworfen, was es so rechts und links des Weges gibt:

Traumpfad Vier-Berge-Tour - Biene bei der ArbeitTraumpfad Vier-Berge-Tour - Mohn & KornblumeTraumpfad Vier-Berge-Tour - Gelber FarbtupferTraumpfad Vier-Berge-Tour - Kornblume (Detail)Traumpfad Vier-Berge-Tour - Kornblume und HimmelTraumpfad Vier-Berge-Tour - SchmetterlingTraumpfad Vier-Berge-Tour - Blume am WegesrandTraumpfad Vier-Berge-Tour - Traumpfad PfostenTraumpfad Vier-Berge-Tour - Langsame zieht der Himmel zuTraumpfad Vier-Berge-Tour - Hochsimmer

Grob in Richtung Ettringen, zum Schluss parallel zur L82 und vorbei an der Motocrossbahn wird man zunächst von einer Fels- und Höhlenkombination begrüßt …

Traumpfad Vier-Berge-Tour - Höhle bei Ettringen Traumpfad Vier-Berge-Tour - Höhle bei Ettringen 2 Traumpfad Vier-Berge-Tour - Senke und Höhlen

… und muss anschließend die Steigung zum Hochstein bezwingen. Und ist ist – trotz der mittlerweile eingezogenen Serpentinen – nicht ohne.

Traumpfad Vier-Berge-Tour - Blick auf Ettringen, Kottenheim und Mayen

Der Lohn für die Mühe: Ein toller Panoramablick über Ettringen, Kottenheim bis nach Mayen.

Aussichtsfelsen Hochstein, Genovevahöhle

Hat man den Anstieg geschafft, war es das auch. Zumindest, was die Steigungen angeht. Highlights gibt es noch einige. Zum Beispiel den Aussichtsfelsen des Hochsteins.

 Traumpfad Vier-Berge-Tour - Aussichtsfelsen HochsteinTraumpfad Vier-Berge-Tour - Treppe zum Aussichtsfelsen

Oder – direkt darunter – die Genovevahöhle (samt Sage):

 Traumpfad Vier-Berge-Tour - Genovevahöhle

Und selbst beim Rückweg hat man noch was zum Stauen. Sei es eine riesige Buche

 Traumpfad Vier-Berge-Tour - Riesenbuche Traumpfad Vier-Berge-Tour - Die Buche ist echt groß

… oder die letzten Meter, die über einen Holzsteg und Sumpfgelände führt:

 Traumpfad Vier-Berge-Tour - Holzsteg Traumpfad Vier-Berge-Tour - die letzten Meter

Fazit

Man sieht es schon an den Zwischenüberschriften: Dieser Weg hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten: Viele Aussichtspunkte (klar – der Name „Vier-Berge-Tour“ kommt nicht von ungefähr), viele Layen (wir sind nun mal ein Landstrich, der durch die vulkanischen Gesteinsformationen und deren Abbau geprägt wird) und das ganze abgerundet durch Wald, Wiesen und Wasser. Insgesamt ein Weg, der meiner Meinung nach den Charakter der Eifel gut wiederspiegelt.  

Meine Tracks-Aufzeichnung

Als ausgewiesener Fan der Google Android App Meine Tracks (► Link) versuche ich, wo immer möglich, den Verlauf der Wanderung aufzuzeichnen und hier in Form einer Google® Maps-Karte darzustellen. So kann man sich schon im Voraus über den Streckenverlauf informieren und ggf. eigene Planungen darauf abstimmen.

Leider gilt derzeit auch für diesen Artikel: Die Karte reiche ich nach.  Aufgrund der (noch) bestehenden Probleme beim Einbinden von Karten via Google Maps Engine werden die GPS-Tracks erst in Kürze wieder verfügbar sein.

Also: Noch ein bisschen Geduld.

Weiterführende Links

Wie immer gibt es auch zu dieser Strecke sehr viele Hinweise und weiterführende Hilfestellungen im Internet. Die für mich und meine Planung wichtigsten habe ich nachfolgend aufgeführt:

  • Wie immer erste Anlaufstelle: Die Traumpfade-Info-Seite (► Link). Insbesondere die Hinweis vom Wegemanagement sind hier einen Blick wert. Hier zum Beispiel zwei Hinweise, die wir bei unserer Tour beachten mussten:
    2014-07-13 16_26_40-Traumpfade_ Rhein-Mosel-Eifel_ Vier-Berge-Tour
  • Zweiter „Dauergast“ in der Rubrik Weiterführende Links: Der interaktive Routenplaner von Outdooractive / Alpregio, der natürlich auf für diesen Traumpfad zur Verfügung steht (► Link).

Weitere Traumpfad-Beiträge

Neben dem vorliegenden Artikel findet man zum Thema Traumpfad noch weitere Beiträge hier im Blog. Einfach dem ► Link zur Übersichtsseite Wandertouren folgen.

2 Kommentare

  1. Wow, das sind ja traumhafte Bilder…diese Tour ist ja fast wie von einem anderen Stern! Da muss ich auch mal wandern gehen!

    Gefällt mir

    1. Nur zu, Pioneer Travel …🙂

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.