HTC One: Offline-Navigation mit Sygic

Im letzten Artikel dieser Mini-Serie geht es um das wichtigste der ganzen Aktion überhaupt: Der App für die Navigation. Ursprünglich hatte ich mich da ja schon früh auf Navigon DACH eingeschossen gehabt. Aber nach ein bisschen ausprobieren ist es dann doch ein anderer Hersteller geworden …

HTC One und Sygic - Großansicht


Die Auswahl

Da ich bisher ein Navi von Becker® hatte, dort die Software von Navigon lief und ich mit dem Gerät sehr zufrieden war, stand eigentlich schon früh fest: Auch auf dem HTC One sollte es die Navigon-App werden.

Rein der Vollständigkeit halber habe ich auch mal einen Testlauf mit Google Maps gemacht, was aber nicht überzeugen konnte: Die Sprachführung war einfach zu langsam und ungenau. Außerdem hat man dort ja das Problem, dass man die Daten über die Onlineverbindung herunterziehen muss, was wiederrum nicht gut für das eigene Freivolumen ist Smiley.

Darum habe ich mir auch noch ein paar „freie“ Lösungen mit Offline-Karte angeschaut, bei denen aber entweder

  • die Oberfläche grottig
  • die Routenführung indiskutabel

war.

Die Testversion von Navigon habe ich mir dann auch ein paar Tage angeschaut: Karten auf dem aktuellen Stand, die Navigation erfolgt schnell (auch wenn man von der Route abweicht) und die Strecken selber sind schlüssig gewesen. Einziges Manko Im Play Store wurde von Anwendern berichtet, dass die Sprachausgabe (ausgerechnet auf dem HTC One!) zu leise sei. Und genau das war auch bei mir der Fall.

Eine Variante wäre gewesen: Warten, bis Navigon hier nachbessert und dann kaufen.

Oder …

Sygic

… oder sich mal eine App anschauen, auf die ich über die Google + Community HTC One Germany aufmerksam gemacht wurde. Eben auf Sygic.

Hatte ich zwar schon ein paar mal gelesen, aber aus welchen Gründen auch immer links liegen gelassen. Vielleicht, weil die Screenshots der Oberfläche (grün-lila) im ersten Moment nicht meinen Farbgeschmack getroffen hatten. Oder weil der Name (für mein Empfinden) etwas seltsam klingt.

Auf jeden Fall habe ich mir die Testversion heruntergeladen und die Navigation ausprobiert. Und war überrascht: Die Routen stimmen, die Karten sind auf dem aktuellen Stand, auf Abweichungen wird flott reagiert – also alles das, was ich auch schon bei der Navigon-App gut gefunden habe. Nur: Sygic hat keine Probleme mit der Sprachausgabe auf dem HTC One sondern kommt laut und verständlich aus dem Lautsprecher. Und – auch nicht zu verachten – es gab auch noch ein Oster-Sonderangebot:

Sygic GPS Navigation mit Europa für 34,99 $ (umgerechnet 26,07 €)

Wenn man den Leistungsumfang betrachtet, ein gutes Angebot:

  • Die App selbst (logo)
  • Das Kartenmaterial von Sygic stammt von TomTom
  • Kartenupdates sind kostenfrei (ein nicht zu unterschätzender Aspekt)

Den kompletten Funktionsumfang kann man sich im Google Play Store anschauen – hier der ► Link.

Die Oberfläche

Beim ersten Start und der Navigation habe ich erst mal einen Schreck bekommen: Die Karte wimmelt nur so von Icons und Hinweisen. Aber die kann man ruck-zuck ausblenden. Habe ich auch gemacht und mich auf das Wesentliche beschränkt. Heißt: Von dem zusätzlichen Optionen nutze ich eigentlich nur noch den – akustischen – Hinweis bei zu hoher Geschwindigkeit. Das ist alles.

Nachfolgend ein paar Screenshots aus der Anwendung:

HTC One und Sygic - RoutenauswahlHTC One und Sygic - Parkplatz suchenHTC One und Sygic - NavigationsansichtHTC One und Sygic - Routensimulation

Die Konfigurationsmöglichkeiten der App sind enorm: Man kann – neben Navi-Standard-Einstellungen wie Autobahn meiden, Mautstrecken meiden, etc. – so ziemlich alles in der Ansicht ein- oder ausblenden bzw. an seine Bedürfnisse anpassen.

Wie gesagt: Ich persönlich brauche bei der Navigation keine POIs oder Warnmeldungen vor einem Bahnübergang oder einer scharfen Kurve auf dem Display.

Einige Optionen finde ich dann wieder gut: Historie der letzten Routen in zeitlicher Reihenfolge. Favoriten. Navigation zu einem Kontakt. Sind halt wahnsinnig viele, von denen ich mir auch bisher nur einen kleinen Teil näher angeschaut habe.

Sygic kann darüber hinaus noch um zusätzliche Funktionen ergänzt werden. Da wären eine – übrigens clever gemachte -Head-Up-Anzeige, Radarwarner, Verkehrsfunk, und, und, und. Die Erweiterungen jeweils als In-App-Käufe oder über den Play-Store erhältlich.

Erste Erfahrungen

Nach mehr als sechs Wochen im Einsatz lautet mein Fazit: Sygic war ein guter Kauf und die Navigation hat sich bisher im Praxiseinsatz bewährt. Die Zusammenarbeit mit dem HTC One funktioniert gut und (Daumen drücken) bis jetzt hat mich die Anwendung auch noch nicht fehlgeleitet.

Nachfolgend zwei Fotos (einmal in der Tag- und Nachtvariante) von meinem aktuellen Setup:

DSC_0867 DSC_1130

Ein Schwachpunkt ist mir allerdings aufgefallen: Wenn während der Navigation ein Anruf eingeht (= das HTC One ist via Bluetooth mit dem Autoradio verbunden), wird die Lautstärke der App automatisch heruntergeregelt. Das ist auch gut so und klappt prima. Nur: Wenn das Telefonat beendet ist, wird die Lautstärke nicht automatisch wieder erhöht. Ist mir zwar erst zweimal passiert, nervt dann aber schon.

Eine Anfrage beim Support von Sygic, auf die sehr schnell regiert wurde, brachte dann folgendes Ergebnis (Auszug aus der Antwort-E-Mail):

I would like to inform you that this is a known issue. It is included in our to-be-fixed issues. Right now we are working on resolving it and once it is fixed, we will include it in one of our future releases. The exact date of the fix is, however, unknown as there are more issues that we are fixing at the moment.

Ansonsten kann ich die App eigentlich nur jedem empfehlen.

HTC One Germany Community bei Google +

HTC One Germany – Community – Google Du bist auch Besitzer eines HTC One (M7 / M8)? Dann besuch doch mal unsere Community bei Google +: Hier findest Du alles rund um das “One”: Von Updates, Neuigkeiten, Homescreens bis hin zu Zubehör und Modding.
Hier der ► Link auf die Community-Seite.