Traumpfad Nette-Schieferpfad 2014

Bei diesem Traumpfad ist die Angabe der Jahreszeit nicht nur ein reines Unterscheidungsmerkmal. Nein: Der Traumpfad Nette-Schieferpfad „erfindet“ sich mit der Zeit immer wieder neu. Vergleicht man den Weg mit älteren Wanderungen, fällt einem immer wieder etwas neues auf: Seien es Aussichtspunkte oder der Wasserfall. Das Wegemanagement ist hier sehr rührig.

Aus diesem Grund waren wir nach unserer Touren in 2009 und 2010 gespannt, was sich diesmal wohl getan hat …

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Montage


Allgemeines zur Tour

Unverändert ist der Startpunkt der Tour: Mitten im kleinen Örtchen Trimbs am Netteufer (für das Navigationsgerät: 56753 Trimbs, Auf dem Reusch). Auch die anderen „Eckwerte“ sind unverändert: 9,2 km Gesamtlänge und die Einstufung in die Schwierigkeitsstufe Leicht. Einplanen sollte man (je nach persönlicher Neigung zum Fotografieren oder Pause machen Smiley) zwischen drei und vier Stunden.

Ach so: Anders als in den Vorjahren sind wir den Weg diesmal im Uhrzeigersinn angegangen, also entgegen der „offiziellen“ Beschreibung (aber wie immer gilt auch bei diesem Traumpfad: Er ist ohne Einschränkungen in beide Richtungen wanderbar).

Startpunkt, Wasserrad, Ausblicke

Vom Parkplatz unterhalb der Landstraße geht es – vorbei an der Traumpfad-Fahne – über eine die kleine, alte Nettebrücke aus Stein zum eigentlichen Startpunkt der Tour. Neben der wohlbekannten Übersichtskarte gibt es hier auch schon jede Menge Infomaterial rund um den Weg oder auch zu kommenden Veranstaltungen.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - TraumpfadfahneTraumpfad Nette-Schieferpfad - ÜbersichtskarteTraumpfad Nette-Schieferpfad - Infos, Infos, Infos

Kurz der Landstraße folgend geht es schon bald in den Wald und zur Nette. Schon nach einigen Metern muss man wieder anhalten: Ein freigelegter Entwässerungsstollen aus dem nahen Schieferbergwerk lockt für einen schnellen Blick. Und einige Meter unterhalb dreht ein Wasserrad seine Runden.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Entwässerungsstollen Traumpfad Nette-Schieferpfad - Wasserrad

Hier ein kleiner Videoclip zum Wasserrad Smiley

Wasserrad auf dem Traumpfad

 

Jetzt geht es leicht bergauf und der Weg schraubt sich langsam, manchmal auch über Stufen, aus dem Tal der Nette heraus.

Oben angekommen wartet schon der Aussichtspunkt Burgfried mit einem Blick zurück auf das im Tal liegende Trimbs. Dreht man sich um, fällt der Blick auf das Schieferbergwerk Grube Margareta mit dem Förderturm und der Abraumhalde.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - BurgfriedTraumpfad Nette-Schieferpfad - Schieferbergwerk

Nun geht es weiter sanft bergan und der Weg folgt – auf der einen Seite von Feldern , auf der anderen durch den Waldrand begrenzt – dem Talverlauf der Nette, die man von hier allerdings nicht mehr sehen kann.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - BlütenTraumpfad Nette-Schieferpfad - FelderTraumpfad Nette-Schieferpfad - Blick auf TrimbsTraumpfad Nette-Schieferpfad - FliederTraumpfad Nette-Schieferpfad - BlumenTraumpfad Nette-Schieferpfad - Felder und Wald 

Dabei bieten sich immer wieder Aussichtspunkte ins Tal, wie z.B. auf den Reiterhof oder der Burgkopf, von dem aus man einen grandiosen Blick in das (an dieser Stelle sehr breite) Tal der Nette bei Hausen hat.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Heckenrose Traumpfad Nette-Schieferpfad - Blick auf den Reiterhof Traumpfad Nette-Schieferpfad - Gelbe BlütenTraumpfad Nette-Schieferpfad - Panorama Nettetal

Ehemalige Bahntrasse

Fast unmerklich hat man sein einem weiteren Hingucker genähert: Den ehemaligen Eisenbahntunneln und dem Viadukt bei Hausen.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - EisenbahntunnelTraumpfad Nette-Schieferpfad - Hinweisschild ViaduktTraumpfad Nette-Schieferpfad - Hinweisschild Tunnel 2Traumpfad Nette-Schieferpfad - Tunneleingang

Ist schon lustig, mal zu Fuß durch einen Eisenbahntunnel zu marschieren und – insbesondere bei heißem Wetter – eine willkommene Abkühlung.

Etwas weiter folgt dann noch mal ein Aussichtspunkt auf ein noch etwas größeres Viadukt in Richtung Mayen:

 Traumpfad Nette-Schieferpfad - Hinweisschild Viadukt-Ausblick Traumpfad Nette-Schieferpfad - Ausicht Viadukt

Wasserfall, Burberg

Nun geht es wieder bergab ins Tal der Nette. Dieser Part ist mein persönlicher Favorit: Direkt am Fluss entlang, mit viel Grün, strebt der Weg dem Wasserfall der Nette entgegen:

Traumpfad Nette-Schieferpfad - die NetteTraumpfad Nette-Schieferpfad - TraumpfadschildTraumpfad Nette-Schieferpfad - Nette WasserfallTraumpfad Nette-Schieferpfad - Nette (Detail)Traumpfad Nette-Schieferpfad - NetteübergangTraumpfad Nette-Schieferpfad - NetterlaufTraumpfad Nette-Schieferpfad - Nette AuenlandschaftTraumpfad Nette-Schieferpfad - Nettebrücke

Genial. Auch mit der „Fischumgehungsstraße“ (ist die eigentlich neu? Ich glaube schon). Ein echter Hingucker auf diesem Traumpfad ist und bleibt aber der Wasserfall. Darum hier auch noch eine Photo Sphere Aufnahme:

Nette und Wasserfall zurücklassend geht es – vorbei am Reiterhof – zum Burberg.

Hier ist man dem Schiefer noch näher. Sei es durch ehemalige „Privatschächte„, die man am Wegesrand findet …

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Stolleneingang

… oder durch die Felsformationen, die den Weg nun prägen:

Traumpfad Nette-Schieferpfad - noch ein Stollen Traumpfad Nette-Schieferpfad - Gelbe BlütenTraumpfad Nette-Schieferpfad - Felsendurchgang Traumpfad Nette-Schieferpfad - SchieferfelsenTraumpfad Nette-Schieferpfad - FelsformationTraumpfad Nette-Schieferpfad - AckelayTraumpfad Nette-Schieferpfad - blaue BlütenTraumpfad Nette-Schieferpfad - BruchsteinmauerTraumpfad Nette-Schieferpfad - Panoramaaufnahme Nettetal

Aber auch von diesem Ausblick muss man sich dann doch loseisen: Es geht auf den Burberg, der einen mit einem weiten Blick in die Eifel entschädigt (die Wolken täuschen: Nass geworden sind wir bei dieser Wanderung nicht Smiley):

Traumpfad Nette-Schieferpfad - dunkle WolkenTraumpfad Nette-Schieferpfad - ÄhrenTraumpfad Nette-Schieferpfad - Blick in dei EifelTraumpfad Nette-Schieferpfad - KornblumenTraumpfad Nette-Schieferpfad - Gänseblümchen

Der Weg nimmt nun wieder Kurs auf Trimbs. Aber noch ist es nicht geschafft: Der Ort wird nur oberhalb kurz gestreift. Man überquert die Landstraße und auf der anderen Seite geht es dann wieder – diesmal wieder mit Schiefer – weiter.

Geopfad

Zum Schluss glänzt der Weg noch einmal, während man Trimbs umrundet, mit dem, was er reichlich zu bieten hat: Schiefer, Felsformationen und Ausblicke in die Landschaft:

Traumpfad Nette-Schieferpfad - SchiefergeröllTraumpfad Nette-Schieferpfad - Blick auf TrimbsTraumpfad Nette-Schieferpfad - Panorama Trimbs

Als letzte Attraktion kommt dann der Geopfad, der zwar mit dem Hinweis „nur für Geübte!“ ausgewiesen wird, der aber gar nicht so wild ist. Der Abstecher (oder die Abkürzung?) lohnt aber in jedem Fall, da die Schieferformationen hier besonders schön sind.

Traumpfad Nette-Schieferpfad - Fels und HimmelTraumpfad Nette-Schieferpfad - Hinweis GeopfadTraumpfad Nette-Schieferpfad - Abstieg ins TalTraumpfad Nette-Schieferpfad - SchieferfelsTraumpfad Nette-Schieferpfad - Geröllhalde

Nach kurzer Zeit stößt der Geopfad dann wieder auf den Hauptweg und auf dem Talweg geht es zurück in Richtung Parkplatz.

Fazit

Durch die kurze Wegeführung (mit 9 km ist der Nette-Schieferpfad einer der kürzeren Traumpfade), die vielen Abwechslungen und die tollen Ausblicke empfiehlt sich auch diese Wanderung – ähnlich wie der Vulkanpfad – für eine entspannte Sonntagswanderung.

Meine Tracks-Aufzeichnung

Als ausgewiesener Fan der Google Android App Meine Tracks (► Link) versuche ich, wo immer möglich, den Verlauf der Wanderung aufzuzeichnen und hier in Form einer Google® Maps-Karte darzustellen. So kann man sich schon im Voraus über den Streckenverlauf informieren und ggf. eigene Planungen darauf abstimmen.

Weiterführende Links

Wie immer gibt es auch zu dieser Strecke sehr viele Hinweise und weiterführende Hilfestellungen im Internet. Die für mich und meine Planung wichtigsten habe ich nachfolgend aufgeführt:

  • Da es sich ja um eine ganze Wanderweg-Familie handelt, sollte man zunächst immer einen Blick auf die Traumpfade-Info-Seite werfen (► Link). Insbesondere erhält man so bereits im Vorfeld vom Wegemanagement wichtige Infos zu ggf. eingerichteten Sperrungen oder Umleitungen.
  • Und natürlich gibt es auch zu diesem Traumpfad eine ausführliche Wegebeschreibung – inklusive Kartenmaterial – bei Outdooractive.com (► Link).

Weitere Traumpfadtouren

Neben dem vorliegenden Artikel findet man zum Thema Traumpfade noch weitere Beiträge hier im Blog. Einfach dem ► Link zur Übersichtsseite Wandertouren folgen.