HTC One: Kfz Halterung von OSO

Nachdem mein bisheriges Navigationsgerät von Becker® doch schon etwas in die Jahre gekommen ist, habe ich mich entschlossen, mein HTC One (M7) als Navi im Auto zu verwenden. Und das erste Gadget, dass ich dafür brauchte, war eine Halterung.

Die Wahl ist am Ende auf ein Produkt der Firma OSO gefallen. In diesem Artikel wird beschreiben, wieso ich mich gerade für diese Halterung entschieden habe, wo die Vor- und ggf. die Nachteile sind.

HTC One - Kfz Halterung OSO


Die Auswahl

Will man mit dem HTC One im Auto navigieren, führt kein Weg an einer Kfz-Halterung vorbei: Nur so kann das Smartphone im Sichtfeld des Fahrers untergebracht werden. Von daher hatte ich (natürlich neben der Tatsache, dass das HTC hineinpassen sollte Smiley) lediglich folgende Vorgaben:

  • Sicherer Halt
  • Wenn möglich Anbringung auf dem Armaturenbrett
  • Vernünftiger Preis

Schon bei den ersten Recherchen zeigte sich, dass insbesondere der zweite Punkt (die Befestigung auf dem Armaturenbrett) die Auswahl schon erheblich einschränkte: Die meisten Halterungen sind für die Windschutzscheibe ausgelegt. In meinem Kia Rio ginge das zwar auch, allerdings wäre dann der Abstand Fahrer <> Smartphone ziemlich groß und man müsste sich vorbeugen, um es zu bedienen.

Darum blieben nach einigem hin und her nur zwei Halterungen im Raster hängen: Das original HTC Kfz Kit und eine Universal-Halterung von OSO.

Die Kandidaten

Die Kfz-Halterung von HTC mit der HTC Kfz-Kit CAR D160 (► Link) erfüllt zunächst mal alle genannten Voraussetzungen:

  • Passgenau für das HTC One
  • Anbringung an der Windschutzscheibe oder dem Armaturenbrett
  • Inklusive HTC Ladegerät

Zusätzlich wird die Halterung vom One erkannt, d.h. das Smartphone erkennt, wenn es in die Halterung eingeschoben wird und startet dann automatisch den Car-Modus.

Nett.

Da es sich um Original-Zubehör handelt, ist der Preis naturgemäß etwas höher als bei den Universalhalterungen und schlägt aktuelle (Stand: April 2014) mit 49,99 € zu buche (zzgl. Versandkosten).

Ferner berichten Anwender in Foren, dass die Verbindung zum USB-Port in der Halterung nicht immer zuverlässig erfolgt.

Keine Ahnung, ob das stimmt. Auf jeden Fall habe ich mich auch im Bereich der Universal-Halterungen umgesehen und bin (aufgrund guter Kritiken und Testberichte) schließlich bei der Firma OSO (► Link) und dem Modell Clip Grip (Space Mount) gelandet. Auch dieser kann auf dem Armaturenbrett angebracht werden, neben dem HTC One könnten man auch andere Geräte damit befestigt und der Preis liegt mit derzeit 18,99 € (via Amazon ► Link zzgl. Versandkosten) unter dem des HTC Kits. Wobei natürlich kein Ladegerät im Lieferumfang enthalten ist.

Ausschlaggebend waren letztendlich zahlreiche Rezensionen im Web, die vor allem die guten Hafteigenschaften des OSO-Modells lobten: Die Wahl fiel auf das OSO Space Mount Clip Grip, dass ich bei Amazone bestellte.

Lieferumfang

Das OSO Model wird in einer Plastikverpackung geliefert. Das Gerät ist fertig zusammengesetzt und enthält (neben der Halterung) lediglich einen runden Klebepatt (dieser kann genutzt werden, wenn die Halterung auf einer Oberfläche befestigt werden soll, auf der der Fuß keinen Halt findet – was ich mir aber kaum vorstellen kann).

HTC One - Kfz Halterung OSO (Verpackung)

Das Setup

Viel auszupacken gibt ja nicht. Also rein ins Auto, Saugnapf auf das Armaturenbrett – und die erste Überraschung: Noch bevor man den Hebel zum Aufbau des Vakuums nach unten drückt, hält die Halterung schon (fast) bomben fest. Das liegt an der speziellen Beschaffenheit des Saugfußes, der bereits von Haus aus eine klebrige Konsistenz mit bringt (aber keine Angst: es bilden sich keine Abdrücke auf dem Plastik).

Die richtige Position muss man am besten mit eingesetztem HTC ausprobieren. Hierbei wird die Feststellschraube des Kugelgelenks gelöst und man kann den gewünschten Winkel und die Ausrichtung – Hoch- oder Querformat – festlegen.

Abschließend die Feststellschraube wieder anziehen, den Hebel zum Ansaugen umlegen – fertig. Die Halterung sitzt sicher auf dem Armaturenbrett:

HTC One - OSO Halterung auf dem Armaturenbrett

Erste Erfahrungen

Einen Langzeittest kann ich (noch) nicht vorweisen Zwinkerndes Smiley, wohl aber den Eindruck der ersten Tage. Die OSO Halterung sitzt fest auf dem Armaturenbrett, obwohl dieses in meinem Kia Rio eine deutliche Strukturprägung aufweist.  Der in den Web-Rezessionen gelobte Saugfuß scheint wirklich eine gute Qualität zu haben.

HTC One - OSO Halterung mit dem HTC One

Das HTC One ist sowohl schnell eingesetzt als auch wieder schnell entnommen. Hier bewähren sich die große Klammer sowie die roten Plastikpolsterungen innen, die für einen sehr guten Gripp und damit sicheren Halt des Smartphones sorgen.

Das Ladekabel schließe ich nur bei längeren Strecken an (wenn ich das HTC als Navigationsgerät nutze). Bei Kurzstrecken, wenn ich lediglich telefonisch erreichbar sein möchte, genügt es mir, dass One in die Halterung einzusetzen und im Blick zu haben.

Einen (wenn auch wie ich finde kleinen) Nachteil gibt es: Die Halterung vibriert leicht, wenn das HTC eingesetzt ist und man beispielsweise mit höherem Tempo auf der Autobahn unterwegs ist. Keine Ahnung, ob das bei anderen Halterungen auch der Fall ist. Da die Vibrationen nicht so stark sind, dass man nichts mehr erkennen kann, stört es mich nicht weiter und ich erwähne es nur der Vollständigkeit.

HTC One Germany Community bei Google +

Du bist auch Besitzer eines HTC One (M7 / M8)? Dann besuch doch mal unsere Community bei Google +: Hier findest Du alles rund um das „One“: Von Updates, Neuigkeiten, Homescreens bis hin zu Zubehör und Modding.

Hier der ► Link auf die Community-Seite.