Artikel bei WanderReporter: Traumpfad Bergheidenweg

Das Wetter in den vergangenen Wochen entsprach ja größtenteils nicht dem, was uns der Kalender suggeriert: Kein Schnee, kein Eis, ja, nicht einmal Minusgrade gab es. Darum sieht unsere erste Wanderung in 2014 auch mehr wie eine schöne Herbsttour aus als nach einer Winterwanderung aus. Trotzdem (oder gerade deshalb?) hat die Tour auf dem Traumpfad Bergheidenweg bei Arft Spaß gemacht.

Traumpfad Bergheidenweg - Collage

Gastbeitrag

Den eigentlichen Artikel zu dieser ersten Wanderung im neuen Jahr findet Ihr im Portal WanderReporter unter folgendem ► Link.

Da dort aber bestimmte Inhalte nicht eingebunden werden können (wie z.B. die Google-Maps-Karten) ergänze ich den Gastartikel meistens mit einem eigenen, kürzeren Beitrag hier im Blog.

Weitere Fotos

Natürlich sind die besten Fotos der Tour im Artikel der WanderReporter eingebunden. Die Aufnahmen, die es nicht geschafft haben, findet Ihr hier.

Auch wenn sich die weiße Pracht des Winters weit und breit nicht blicken lässt, an der Fauna merkt man schon, welche Jahreszeit wir haben. Man muss schon sehr genau hinschauen, um zumindest hier und da ein kleines Detail einfangen zu können.

Traumpfad Bergheidenweg - Wacholder Traumpfad Bergheidenweg - HagebuttenTraumpfad Bergheidenweg - Wegweiser Traumpfad Bergheidenweg - Fruchtstand

Ausblick vor dem Abstieg ins Tal der Nette.

Traumpfad Bergheidenweg - Blick ins Nettetal

Überquerung der Nette und Rastplatz am Zusammenfluss von Selbach und Nette.

Traumpfad Bergheidenweg - Überquerung der NetteTraumpfad Bergheidenweg - Rastplatz am Selbach

Impression aus dem Schluchtental Selbach.

Traumpfad Bergheidenweg - Schluchtental Selbach

Blick auf Hohenleimbach.

Traumpfad Bergheidenweg - Blick auf Hohenleimbach

Dies und das am Wegesrand … Smiley

Traumpfad Bergheidenweg - Pfütze mit Wolken Traumpfad Bergheidenweg - Funkturm Traumpfad Bergheidenweg - Traumpfadlogo

Meine Tracks-Aufzeichnung

Als ausgewiesener Fan der Google Android App Meine Tracks (► Link) versuche ich, wo immer möglich, den Verlauf der Wanderung aufzuzeichnen und hier in Form einer Google® Maps-Karte darzustellen. So kann man sich schon im Voraus über den Streckenverlauf informieren und ggf. eigene Planungen darauf abstimmen.

Weitere Traumpfadtouren

Neben dem vorliegenden Artikel findet man zum Thema Traumpfade noch weitere Beiträge hier im Blog. Einfach dem ► Link zur Übersichtsseite Wandertouren folgen.

Advertisements