Traumpfad Virne-Burgweg – Treffen mit dem Champ

Ein echter Champion – das ist er, der Wanderweg des Jahres 2008. Und darum hat er es auch verdient, das man ihn auch mehrfach besucht. Das haben wir am  ersten August-Wochenende auch getan: Eine Runde auf dem Traumpfad Virne-Burgweg stand auf dem Programm. Und hier ist die Beschreibung dieser Wanderung …

Virneburg Collage

Allgemeines zur Tour

Wenn man es einmal in die Riege der Besten geschafft hat, muss man eigentlich keine großen Worte mehr verlieren. Oder sollte man dann erwähnen, dass dieser Premiumwanderweg 9,9 km lang ist? Das der Startpunkt des Rundkurses an der Gemeindehalle von Virneburg liegt (56729 Virneburg)? Das er an der an der Burgruine der Virneburg und an zwei Wacholderheiden vorbei führt?

Nein, dass kann man sich sparen.

Weil der Virne-Burgweg einer von denen ist, die es geschafft haben: Er wurde im Jahr 2008 zu Deutschlands schönstem Wanderweg gekürt!

DSC_0937Doch Starallüren sind diesem Weg offenbar fremd: Wie bei unserer ersten Tour gibt sich das Dörfchen Virneburg verschlafen, wenn man – von Mayen kommend – die bei Motorradfahren so beliebten Serpentinen hinunterfährt. Mitten im Dorf, gleich hinter dem ebenfalls beliebten Café-Restaurant Wohnzimmer, kann man den Wagen auf dem Parkplatz der Gemeindehalle abstellen. Wanderschuhe an, Rucksack aufgenommen, kurzer Blick auf die Traumpfad-Infotafel (gehen wir eigentlich rechts oder links rum?) – und dann geht`s auch schon los.

Man passiert eine kleine Brücke über den Nitzbach, überquert eine kleine Seitenstraße und schon bleiben die Häuser zurück, während man selbst den kleinen Hügel erklimmt, auf dem die Burgruine der Virneburg über Dorf und Tal thront. Vorher umrundet man noch eine Kapelle, die unterhalb der Ruine steht.

DSC_0939DSC_0940

DSC_0944-Montage

Hier der Link auf Wikipedia zur VirneburgLink.

Kameraschwenk durch die Burgruine Virneburg

Es lohnt sich, kurz durch die alten Gemäuer zu streifen und die Atmosphäre in sich aufzunehmen. Man genießt den Blick auf Virneburg und die umgebenden Bergrücken und überlegt, ob wohl die Grafen der Virneburg auch diesen Ausblick so genossen haben.

Bei dieser Tour ist der Ausflug in die Vergangenheit aber nur ein kurzer Abstecher: Kaum oben und für kurze Zeit im Mittelalter, geht es auch schon wieder hinunter ins Dorf. Wir durchqueren Virneburg, um an der anderen Seite direkt wieder den Berg hinauf zu steigen. Von hier hat man einen guten Blick auf die Burgruine als Ganzes.

DSC_0948

Jetzt wenden wir  uns von Burg & Dorf ab und folgen auf dem Höhenzug dem Tal des Nitzbachs auf der einen und dem Staatsforst Mayen auf der anderen Seite.

DSC_0946DSC_0952DSC_0956DSC_0953

Nach einiger Zeit des Wanderns ändert der Weg seine Richtung: Es geht nach links, tiefer in den Wald hinein – und bergauf.

DSC_0954-Montage

Und damit rückt auch der Schafberg näher, eines jener Projekte in der Verbandsgemeinde Vordereifel, bei denen Flächen zurück in die ursprüngliche Form der Wacholderheiden gebracht werden. Man weiß gar nicht, wohin mal schauen soll: Auf der einen Seite ein wunderschöner Panoramablick auf die Höhenzüge der Eifel (ganz im Hintergrund kann man auch noch die Nürburg sehen).

DSC_0959-Montage

DSC_0963-Montage

Auf der anderen Seite die Wacholderheide Schafberg.

DSC_0971-MontageDSC_0966 DSC_0975DSC_0969-Montage

Der Weg führt eine Zeitlang über den Höhenzug des Schafkopf durch Wiesen und Felder, bis er wieder im Wald verschwindet.

DSC_0977DSC_0978DSC_0979DSC_0980DSC_0981DSC_0982

Dort kreuzt man dann die B256 und es geht zur zweiten Heidenlandschaft auf diesem Traumpfad: Der Blumenrather Heide.

DSC_0984DSC_0985DSC_0998DSC_0986-MontageDSC_0988-Montage

Unterhalb der Heide lädt eine Traumpfad-Rastbank zur Pause ein, bei der man auch noch einen schönen Blick auf die Eifelhöhen und Virneburg hat.

DSC_1000

Rast unterhalb der Blumenather Heide

Frisch gestärkt geht es noch ein bisschen bergab, vorbei an einer Schutzhütte und dann folgt man wieder dem im Tal fließenden Nitzbach – nur diesmal in die andere Richtung Der Pfad gibt hierbei immer wieder den Blick auf das Tal und den Ort Virneburg frei.

DSC_1004-Montage

DSC_1007-Montage

DSC_1010-Montage

An der nördlichsten Stelle der Tour dreht der Weg nach links ab, führt ins Tal und man geht ein Stück in Richtung Virneburg. Aber noch hat man nicht alle Schokoladenseiten der Burg und des Dorfs gesehen. Darum geht es jetzt auch noch einmal bergauf. Blick von Norden auf die Burg. Wieder runter, kleinen Bach queren, wieder rauf: Blick von Süden auf Burg & Dorf.

DSC_1024-Montage

DSC_1023DSC_1028DSC_1029

Fertig.Smiley Mit der Burg zur Linken geht es auf den letzten Metern Richtung Tal und Ort zurück. Und genauso plötzlich, wie man am Anfang Virneburg verlassen hat, ist man auch wieder mitten drin.

Fazit: Eine wunderschöne Sommertour auf einem echten Champion. Belohnt mit einem prachtvollem Wolkenhimmel auf der Wacholderheide Schafkopf.

DSC_1030Auch für das leibliche Wohl ist auf dieser Tour bestens gesorgt. Dafür garantiert das Wohnzimmer, ein Café-Restaurant in Virneburg, direkt am Parkplatz der Gemeindehalle gelegen und damit idealer Punkt für den Ausklang einer Wanderung (► Link).

Meine Tracks-Aufzeichnung

Als ausgewiesener Fan der Google Android App Meine Tracks (Link) versuche ich, wo immer möglich, den Verlauf der Wanderung aufzuzeichnen und hier in Form einer Google® Maps-Karte darzustellen. So kann man sich schon im Voraus über den Streckenverlauf informieren und ggf. eigene Planungen darauf abstimmen.

Weiterführende Links

Wie immer gibt es auch zu dieser Strecke sehr viele Hinweise und weiterführende Hilfestellungen im Internet. Die für mich und meine Planung wichtigsten habe ich nachfolgend aufgeführt:

  • The Hall of Fame …  Dieser Traumpfad hat es es geschafft und der Virne-Burgweg ist zum schönsten Wanderweg 2008 gewählt worden. Warum? Diese Informationen findet man hier auf der Website des WandermagazinsLink
  • Erste Anlaufstelle für Traumpfade ist naturgemäß die Website Traumpfade.info. Schon allein wegen der Mitteilungen vom Wegemanagement. Link.
  • Auch zu diesem Wanderweg gibt es bei Outdooractive.com eine vollständige Wegebeschreibung, mit Karte, Bildern, Höhenprofil, 3-D-Kamera-Flug usw.. Hier der ► Link.

Rückblick

Neben dem vorliegenden Artikel findet man zum gleichen Thema noch folgende Beiträge hier im Blog.