Wäller Tour Augst – Meiner Natur ganz nah

P1020184Auch der Westerwaldsteig hat seine kleinen Ableger – die Wäller Touren. Diese Prädikatswanderwege, die meistens als Rundwege ausgelegt sind, erschließen – mal näher, mal weiter vom Steig entfernt – weitere Regionen des Westerwaldes. Eine für uns neue Tour  – den  Augst bei Neuhäusel – haben wir uns Ende Juli einmal genauer angeschaut.


Allgemeines zur Tour

Für den Einstieg in die rund 14 km haben wir uns – ganz klassisch – an die offizielle Empfehlung gehalten, sprich: Den Wanderparkplatz Neuhäusel-Ost. Mein schon etwas betagtes Navigationsgerät kannte zwar die neue Umgehungsstraße noch nicht, aber das war kein Problem:  Einfach die B49 von Koblenz kommend an der Ausfahrt Neuhäusel-Ost verlassen, nach links abbiegen und nach ca. 300 m sieht man auch schon den groß-dimensionierten Parkplatz.

P1020096P1020097P1020098

Dort hat man dann auf einigen Infotafeln Gelegenheit, sich über den Wanderweg, aber auch über die umgebenden Gemeinden, zu informieren.

Da es an diesem Tag ziemlich heiß war, machten wir uns direkt auf den Weg. Die Zuwegung zu dem eigentlichen Rundweg hätte es gar nicht bedurft (waren nur ein paar Schritte). Obwohl die Tour mit dem Schwierigkeitsgrad mittel angegeben ist, gehen die ersten Kilometer leicht von der Hand: Folgt man dem Weg gegen den Uhrzeigersinn, wird man durch eine hügelige Wiesen- und Streuobstlandschaft zwischen den beiden Gemeinden Kadenbach und Neuhäusel geführt.

P1020105P1020106P1020107

Immer wieder wird der Blick auf ein Panorama gelenkt, dass mal eine der Ortschaften, mal das vor einem liegende Tal in den Vordergrund rückt.

P1020102-Montage

So geht es langsam aber sicher ins Tal des Binnbachs, dem man dann auch eine Zeitlang folgt. Nach ca. 5 km geht es dann in den Wald, was bei den vorherrschenden Temperaturen eine Wohltat war.

P1020121P1020122P1020123P1020136P1020138P1020140

Man passiert den Schlossberg und dann sieht man auch schon bald das (meiner Meinung nach) Highlight dieser Tour: Die Sporenburg.

P1020146P1020148P1020150

P1020151-Montage

P1020155-Montage

P1020160  P1020158

Bisher hatte ich von dieser Ruine, mitten im Wald gelegen, noch nie etwas gehört.

Von der Burg geht es zunächst einmal wieder bergab – in das Tal, dass der Theilenbach hier gegraben hat. Hier kreuzt der Weg die L329 und man ist gleichzeitig nur noch einen Steinwurf von Bad Ems entfernt.

P1020164P1020166

Doch der Weg scheint die Kurstadt meiden zu wollen, denn es geht genau in die andere Richtung. Man folgt nun dem Lauf des Emsbach und es geht langsam aber merklich bergauf und der kleine Ort Arzbach lädt zu einer Rast im Bierhaus ein.

P1020182P1020184

Nach einer leckeren, kühlen Krombacher Fassbrause im Biergarten geht es frischgestärkt zurück auf die Strecke. Und die Stärkung ist bitter nötig, denn ab hier geht es stramm bergauf: Der Mühlberg ruft!

Aber zur Belohnung wartet oben ein schöner Ausblick über Arzbach (inkl. Römerturm) und auf die schon bekannten Ort Eitelborn und Neuhäusel – nur halt aus einer anderen Perspektive.

P1020185-Montage

P1020190-Montage

Die nächsten Zwischenstopps sind die (riesige!) Grillhütte von Kadenbach und die Kapelle Maria in der Augst.

P1020193-Montage

P1020197-Montage

Fazit: Eine schöne, abwechslungsreiche Tour. Im Nachhinein wäre es vielleicht günstiger gewesen, in dem kleinen Ortsteil Bierhaus von Arzbach zu Starten (hätte den Vorteil, dass man nach Abschluss der Tour im Alten Bierhaus einkehren könnte ► Link).

Panoramablick vor Neuhäusel

 

Fotos der Wanderung

Nachfolgend einige Fotos der Wanderung. Da diese Fotos von mir bei Microsoft® SkyDrive© veröffentlicht werden, entweder auf den Link DIASHOW ANZEIGEN oder die ÜBERSCHRIFT klicken (die direkte Anzeige von Einzelbildern ist bei Verwendung von SkyDrive – leider – nicht möglich).

Meine Tracks-Aufzeichnung

Als ausgewiesener Fan der Google Android App Meine Tracks (Link) versuche ich, wo immer möglich, den Verlauf der Wanderung aufzuzeichnen und hier in Form einer Google® Maps-Karte darzustellen. So kann man sich schon im Voraus über den Streckenverlauf informieren und ggf. eigene Planungen darauf abstimmen.


Weiterführende Links

Wie immer gibt es auch zu dieser Strecke sehr viele Hinweise und weiterführende Hilfestellungen im Internet. Die für mich und meine Planung wichtigsten habe ich nachfolgend aufgeführt:

  • Eine gute Einstiegsseite in das Thema Wäller Touren findet man auf der Seite Westerwaldinfo.de, die von der Westerwald Touristik Service betrieben wird. Vor allem findet man her eine Übersicht über alle Wäller Touren ► Link.
  • Wenn es um das Thema “Wandern” und Tourenplanung geht, darf natürlich Outdooracive.com nicht fehlen. Natürlich gibt s auch hier eine ausführliche Beschreibung der Wäller Tour Augst ► Link.

Rückblick

Neben dem vorliegenden Artikel findet man zum Thema Wäller Touren noch folgenden Beiträge hier im Blog: