Baden-Württemberg: Blog zum Thema Doppik-Einführung

Nachdem die Würfel nun auch im Bundesland Baden-Württemberg zugunsten der Doppik gefallen sind werden einige auf Eis gelegte Umstellungsprojekte wieder aus den Schubladen gezogen werden müssen. Um so interessanter sind natürlich Projekte, die sich genau mit diesen Umstellungsszenarien beschäftigen – und über eines bin ich neulich im Internet gestolpert …

Natürlich gibt es viele Hilfestellungen für den doch recht komplexen Umstieg von der Kameralistik hin zur Doppik. Doch in diesem Artikel geht es um eine kostenfreie Informationsquelle – und zwar von der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen.

Das Projekt läuft unter der Bezeichnung Studenten ziehen Bilanz. In mehreren kommunalen Projekten – derzeit bei den Kommunen Freiberg, Oberstenfeld und Weissach – werden verschiedene Teilaspekte der Doppikeinführung genauer beleuchtet. Die Veröffentlichung erfolgt in Form von Blogs, die von den Studenten der jeweiligen Projektgruppe geführt werden und täglich bzw. wöchentlich aktualisiert werden.
Hier der Link auf die Website.

Wer also einen Einstieg in die Materie sucht: Hier wird er fündig. Naturgemäß findet man bei diesem Projekt nicht die Antwort auf alle Fragen der Doppikeinführung und all ihrer Themen. Aber zu verschiedenen Teilbereichen – insbesondere zu den Arbeiten bei der Vermögensbewertung – bietet die Website einige interessante Ansätze.