Meine App´s: Wiki für die Hosentasche

am

droid72225Wenn ich ehrlich bin: Richtig vermisst hatte ich diese App gar nicht. Und mir ist auch nicht aufgefallen, dass es keine gibt. Von daher war ich überrascht, dass vor kurzem im Android Market eine offizielle Anwendung Wikipedia Mobil der Wikimedia Foundation aufgetaucht ist.

Bis jetzt war es – zumindest für mich – ganz normal, Wikipedia über den Browser abzufragen. Warum also eine App?

Ganz einfach: Weil sie gut gemacht ist. Primär erlaubt Sie einem – wie beim Browser auch – den Zugriff auf Wikipedia und damit auf knapp 20 Millionen Artikel. Aber das ist nicht alles: Neben dem Setzen von Lesezeichen (kann der Browser auch) hat man auch die Möglichkeit, Daten lokal auf dem Smartphone zu speichern und auch ohne 3G oder WLAN darauf zuzugreifen. Auch ein direkter Zugriff auf den Verlauf ist möglich (das kann zwar auch der Browser, ist aber dann über alle besuchten Seiten). Und sehr gut hat mir die Funktion „In der Nähe” (Nearby) gefallen, die automatisch Artikel zu dem Ort vorschlägt, an dem ich mich befinde.

Tja: Jetzt weiß ich auf jeden Fall, was ich bisher vermissen hätte sollen.

Hier zur Abrundung ein paar Bildschirmausdrucke von der Suche nach meinem Wohnort:

screenshot-1327293878929screenshot-1327293929801screenshot-1327293967728

Fazit: Eine prima App, die auf keinem Smartphone fehlen sollte. Optisch gut umgesetzt, genial kleine Installationsdatei (= 588 KB), App2SD wird unterstützt und das Programm liefert gegenüber dem Browser einen echten Mehrwert. SO sollten App´s sein!

Wer jetzt auch Interesse an dem Programm von der Wikimedia Foundation  hat: Hier der Link auf den Android Market.


Portions of this page are reproduced from work created and shared by Google and used according to terms described in the Creative Commons 3.0 Attribution License.


Advertisements