(Noch) Kein Google Currents für Deutschland

Schade: Die interessanten Sachen laufen immer erst in Amerika an – und wir in Deutschland müssen warten.  So auch bei dem neusten Dienst von Google: Currents (“Ströme”).

Der Dienst, der sowohl im Web als auch als App verfügbar ist, ermöglicht es dem Anwender, sich sein eigenes Social-News-Magazin zusammenzustellen. Und kann sich obendrein noch RSS-, Multimedia-, Google-Reader und Google+-Feeds dazu packen. Klingt für mich genial: Damit könnte ich die Nachrichten-Stock-App von Android, den Google-Reader, das Google-WatchBlog und und und in einer App zusammenfassen (quasi als persönliche Nachrichtenzentrale).

Aber leider heißt es im Android-Market nur

2011-12-10 16h24_20

Trauriges Smiley Wird wohl in good old Germany noch ein bisschen dauern, bis der Dienst Einzug hält.

Wer sich aber schon mal vorher ein Bild davon machen will: Hier der Link auf einen Artikel auf ZDNet.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.