Google Dashboard–Überblick bewahren

Riesig ist die Auswahl an Google-Diensten. Da verliert man schnell den Überblick, was man wo hinterlegt hat, was nach Außen sichtbar ist – und was nicht. Ein kaum bekannter Ansatzpunkt hierfür wird von Google bereitgestellt: Das Dashoard.

Hat man das Dashboard gestartet, sieht man sofort übersichtlich auf einer Seite alle bei Google eingerichteten Dienste. Und das wichtigste: Zu jedem Dienst wird – neben dem Zugriff auf die persönlichen Daten – auch gleich die Datenschutzbestimmung von Google als Link mit eingeblendet.

2011-11-26 19h16_43

Einfach & übersichtlich, würde ich sagen. Selbst YouTube ist – inkl. eigener Videos, Favoriten und Abonnements vertreten. Und auch – noch – nicht im Dashboard vertretene Dienste werden (zumindest als Link) am Ende der Liste eingeblendet (derzeit sind das App Inventor for Android, Google App Engine, Google Buzz, Google Code, Google Notebook, Google Places, Google URL Shortener). Und das noch heißt ja für mich, dass die wohl auch folgen werden.

Hier der Link auf das Dashboard, damit sich jeder selbst einen Überblick verschaffen kann.

Advertisements