Podcasts: Mein Neuster–die Couchpotatoes

am

Podcastlogo21333

Je länger man Podcasts hört desto mehr findet man. Oder stellt fest, dass sich hinter einen Podcast, der einen auf den ersten Blick gar nicht anspricht, die absolute Superunterhaltung versteckt.

So wie bei den Couchpotatoes, dem Podcast von Oliver und Andreas. Schon öfter in den diversen Podcast-Portalen gesehen aber nie reingehört, weil – puh – keine Ahnung. Darum halt. Bis Annik Rubens bei Schlaflos in München die beiden in den höchsten Tönen gelobt hat. Das hat mich dann doch neugierig gemacht und ich habe mir gleich mal die neusten fünf Folgen runtergezogen und angehört. Und bin begeistert!

Die Mischung der Themen, die Art, wie die beiden das ganze rüber bringen, die manchmal exotischen Locations, wo die Aufnahmen gemacht werden – einfach super. Im Moment mache ich gerade eine Zeitreise rückwärts, indem ich mir die älteren Folgen herunterlade und anhöre (wofür ich noch einige Zeit brauchen werde, weil aktuell die Folge 182 veröffentlicht wurde und jeder Podcast zwischen 30 und 60 Minuten hat).

Die Eigenbeschreibung im Blog (“Charmantes Geschwätz mit Oliver und Andreas”) trifft die Themen eigentlich schon ganz gut. Die Schwerpunkte sind aber Popkultur, Filme und Musik, Spiele und iPhone & Co (eigentlich ein Minuspunkt für mich – aber den beiden verzeih ich sogar das) Smiley.

Wie gesagt – ich bin begeistert und kann diesen Podcast nur jedem empfehlen! Mein Lieblings-Podcast ist er jetzt schon.

Hier der Link auf den Webblog der beiden (von dort kann man den Podcast auch abonnieren).

Advertisements