Neuer Wanderweg in Lonnig

am

Lonnig – das “Tor zum Maifeld”. 10 Kilometer von Münstermaifeld entfernt, fast direkt an der Ausfahrt Ochtendung der A48 ist der kleiner Ort gelegen. Und hier hat man vor kurzem einen neuen Wanderweg ins Leben gerufen – den Rundwanderweg Lonnig.

Es handelt sich hierbei um eine Gemeinschaftsaktion der Verbandsgemeinde Maifeld, der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, der “Generaldirektion Kulturelles Erbe” (noch nie von gehört) und natürlich von einigen freiwilligen Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde Lonnig.

Durch die Nähe zur A48 ist die Anfahrt natürlich ein Kinderspiel. Geparkt haben wir – mangels weiterer Informationen – erst mal an der Kirche. Tipp: Ruhig mal einen Blick riskieren (die Kirche wirkt von außen sehr viel größer und wuchtiger als sie tatsächlich ist). An der Kirche ist dann auch einer der – derzeit – vier Hinweistafeln auf dem Weg.

Von hier sind wir den Hinweis-Aufklebern gefolgt, die vom Ortskern zur Peripherie weisen.

IMG_20111016_123853IMG_20111016_123913IMG_20111016_130509

Dort trifft die Zuwegung aus dem Ort dann auf den eigentlichen Rundweg. Ab hier wird der Weg auch – zusätzlich zu den Aufklebern – mit Wegweisern geführt.

IMG_20111016_131104IMG_20111016_131138IMG_20111016_133653

Den Rundweg sind wir im Uhrzeigersinn gefolgt. Nach einem Stück über Felder (Asphalt / Schotter-Mix) geht der Weg in das Keberbachtal über und überrascht mit einem tief eingeschnittenen Tal und Wald, den man vom Ort aus nicht einsehen kann.

IMG_20111016_133713IMG_20111016_135509IMG_20111016_135524IMG_20111016_140250

Interessant: Ein Neubaugebiet mit der treffenden Bezeichnung “Wohnen mit Pferden”. Und der Name ist hier Programm: Sehr viele Ställe, Koppeln, ein Tierarzt und und und. Interessant & mir bisher vollkommen unbekannt.

Zum Schluss führt der 7,5 km lange Rundweg wieder zur Ortsmitte zurück.

Insgesamt vielleicht kein Traumpfad, aber in jedem Fall ein Weg, den man empfehlen kann und der sich als Ausflug für einen Sonntag Nachmittag empfiehlt.

Hier noch ein paar Links zum gleichen Thema:

Website der Ortsgemeinde Lonnig (Link).

Hier ein Link auf einen Artikel in der Rhein-Zeitung.

Advertisements