Podcasts: Womit ich die Folgen höre

am

Podcastlogo21Podcasts kann man mit den unterschiedlichsten Anwendungen automatisch herunterladen und genauso auf den unterschiedlichsten Geräten wiedergeben.

Die Tools & Werkzeuge, die ich verwende, sind ein bisschen – mhm  – exotisch. Aber die Geschmäcker sind schließlich verschieden und der Zweck heiligt die Mittel.

Zunächst einmal muss man Podcasts finden, die einen gefallen. Wenn das nicht über eine Website direkt geschieht kann man Podcast-Portale nutzen. Ich schaue ab und zu in die folgenden Portale rein, um festzustellen, ob es etwas neues gibt:

Hier sollte eigentlich jeder fündig werden.
Kleiner Tipp: Darauf achten, dass man einen Podcast abonniert, der auch regelmäßig aktualisiert wird.

Über die Website oder die Portale hat man Zugriff auf den RSS-Feed, also das Inhaltsverzeichnis des Podcast und gleichzeitig die Stelle, an der auch neue Folgen veröffentlicht werden. Diese Angaben übernehme ich dann in meine Microsoft® Zune©-Software (Link). Jawohl – an der Stelle muss es dann mal wieder ein Microsoft-Tool sein.2011-08-08 20h53_12

Das Programm ist aus meiner Sicht nicht schlecht: Man kann jede Menge Einstellungen für das Abo festlegen (z.B. Anzahl der Folgen, die heruntergeladen werden soll, Reihenfolge des Abspielens, etc.).  Vor einem Jahr hat das in Deutschland eigentlich kein Mensch gekannt, was sich durch die Windows Phone 7 aber geändert hat (weil auch die sich nur durch Zune “füttern” lassen).

Und warum habe ich mich gerade für dieses Tool entschieden? Weil ich mir vor einiger Zeit auch einen  Microsoft® Zune© Player (8 GB) in Kanada gekauft habe und der sich – wie die WP7 – nur mit Zune-Software ansprechen lässt.

Ist also – wie anfangs schon beschrieben – eine recht exotische Konfiguration. Aber wenn man den Zune-Player gegen ein Windows Phone 7 tauschen würde, sieht es schon wieder anders aus Smiley.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.