Wanderung: Vinxtbachtaler (Geo-Pfad V)

Arbeits- und Wetterbedingt haben wir einige Wochen aussetzen müssen. Grund genug, das zumindest trockene Wetter heute für eine Kurzwanderung zu nutzen.

Ziel war diesmal der Geo-V: “Vinxtbachtaler”, ein Wanderweg rund um die Gemeinde Königsfeld im Kreis Badneuenahr-Ahrweiler.

Kartenbild

Startpunkt des rund 9 km langen Weges (ich tippe da aber ehrer auf 11,5 km) ist das Bürgerhaus von Königsfeld. Der Weg führt zunächst durch den historischen Ortskern, in dem durch eine Vielzahl von Hinweistafeln auf die historische Bedeutung der Gebäude hingewiesen wird. Dann verlässt man den Ort auf Wirtschaftswegen. Interessant: Immer wieder gibt es am Wegesrand Keramikskulpturen (siehe die Fotos zu diesem Artikel). Und auch die in der Eifel so weit verbreiteten Wegekreuze sind gut in Szene gesetzt: Eine kleine Tafel gibt jeweils Hintergrundinformationen zum Kreuz oder seiner Geschichte.

Weitere Highlights des Weges sind der Aussichtspunkt Schauinsland mit einer geilen Grillhütte und der Aussichtsturm Weiselstein (siehe Video).

Panoramarundblick vom Aussichtsturm Weiselstein

Tipp: Wir sind zwar nicht direkt daran vorbei gekommen, aber unterhalb des Weiselsteins gibt es das Waldgut Schirmau. Bietet sich für eine Stärkung auf halber Strecke geradezu an und hat obendrein noch eine interessante Geschichte zu bieten (siehe Link am Ende des Artikels).

Einziges Manko des Weges: Die Beschilderung hat ab und an ‘Aussetzer’ (sind z.B. einmal einen Schlenker gelaufen, da unklar war, wo es denn nun wirklich lang geht und haben so zwei Aussichtspunkte verpasst). Aber insgesamt kann man die Wanderung durchaus empfehlen, wenn man mal eine kurze Runde drehen möchte.

Hier noch einige weiterführend Links:

  • Allgemeine Wegebeschreibung auf der Website der Verbandsgemeinde Brohltal (Link).
  • Dort ist auch eine PDF-Datei mit einer Wegeübersicht verfügbar (Link). Ist aber wirklich nur eine Übersicht.
  • Und hier weitere Informationen zum Waldgut Schirmau (Link).
Advertisements