Städtetrip: Weltkulturerbe Bamberg (Teil 2 von 3)

am

Der zweite Teil der Reihe dreht sich um einen Ausflugstipp, den man nicht versäumen sollte und um den Dom sowie die Neue Residenz.

Gleich zum wichtigsten: Bei einem Besuch von Bamberg darf in keinem Fall ein Abstecher beim Spezial Keller (Link) fehlen! Anders als der Name vermuten lässt ist das mehr ein Bierkarten auf einem der Hügel von Bamberg. Leider führt keine direkte Busverbindung dahin – aber der kleine Anstieg lohnt sich. Hier gibt es natürlich die Spezialität von Bamberg – das Rauchbier. Das erste – ich war vorgewarnt – schmeckt wirklich ein bisschen gewöhnungsbedürftig (hat so eine rauchige Specknote) – aber nach dem zweiten, gut gekühlten Maß ist das schon Nebensache Smiley. Der Spezial Keller glänzt dann noch mit einem tollen Ausblick auf Bamberg und – natürlich – mit leckerem Essen (siehe Fotos: Schäufele und Bauernteller).

 

Den Dom haben wir – was wohl nicht immer der Fall ist – im Rahmen der Stadtführung besichtigt. Das ist nicht schlecht und wenn man sich interessiert sollte man auch eine spezielle Themenführung hierzu ins Auge fassen. Direkt Visasvis die Neue Residenz. Die haben wir – aus Zeitnot – nicht besichtigt, aber ich lege jedem nur ans Herz, den Rosengarten einen Besuch abzustatten (einfach durch das große Portal und dann rechts). Wunderschöne, gepflegte Anlage mit einem tollen (wenn auch nicht dem besten) Blick auf Bamberg.

Und hier dann auch der nächste Tipp: Zeit einplanen zum Kaffeetrinken im  Cafe Restaurant im Rosengarten (Link). Tolle Auswahl an Kuchensorten (auch ausgefallene, z.B. Rosentorte) und das Ambiente (der vordere Teil ist in der alten Orangerie der Residenz untergebracht) ist fast nicht zu toppen!

Advertisements