Milestone 1: Himmel und Hölle (1)

Einen Tag früher als geplant habe ich es dann doch gewagt: Das Update meines Milestone 1 auf Froyo (2.2.1).

Der Anfang war eigentlich verheißungsvoll: Eine gute Anleitung für das Update gibt es im Netz (Link). Die Software ist flott heruntergeladenUpdateMilestone und dann ging es los. Eins vorweg: Das ist eine ziemlich langwierige Angelegenheit (ca. 1 1/2 Stunden). Hinzu kommt das bange warten, ob denn der “Stein” anschließend wieder bootet.

Aber – was soll ich sagen? – keine Probleme! Der erste Neustart, der neue Lockschirm – Pin wird angenommen. Wunderbar! Performance? Keine Veränderung. Eher noch einen Tick schneller. Wow! Sollte das Internet doch nicht recht gehabt haben?

Moment: Kalender-Widget ist weg! Ach so: Da gibt es eine neue. Macht also nix. WLAN? Alles noch da. WordPress? Funzt. Kontakte? Noch da. Und: Man kann sie nach Nachnamen sortieren (sauber). Email. Email? Nix Email. Kein Sync mit dem Firmenserver.

Ja – und hier endet dann die Erfolgsgeschichte Trauriges Smiley.

Einiges ausprobiert: GoogleMail klappt wie gewohnt. Aber die Mail-App für die Anbindung des Exchanges sagt keinen Ton. Mist. Löschen des Kontos, Neueinrichtung. Nix. Okay: Dann eben ein Wipe (= Zurücksetzen auf Werkseinstellungen). Das geht natürlich flott – nur muss man dann wieder bei Null anfangen. Und auch das hat nix gebracht.

Noch größerer MistVerwirrtes Smiley!

Habe jetzt knapp 5 Stunden investiert, meine alten App´s wieder vollständig auf dem Stein versammelt – und werde morgen mal meinen Admin fragen, ob wir die Einstellungen am Server checken können.

Fazit: Wenn ich die Anbindung an den Exchange-Server nicht hinbekomme, war das Update für die Katz. Zwar sind bei mir die Probleme Verbindungsabbruch oder schlechte Performance nicht eingetreten. Aber was hilft es, wenn die Hauptfunktion nicht mehr genutzt werden kann? Wohl gemerkt: Der Server in unserer Firma war ein Exchange 2010 und ist es immer noch. Das, was sich geändert hat, ist das Betriebssystem meines Handys. Von daher ist “der Schuldige” relativ klar.

Advertisements