Freeware: Double Commander

am

In der Firma nutze ich seit Jahren den TotalCommander, zu Hause bisher den UnrealCommander. Mit beiden bin ich (eigentlich) recht zufrieden, wobei der UnrealCommander sich ab und an aufhängt.DoubleCommander

Mein Admin hat mich aber auf einen neuen Commander aufmerksam gemacht: Den Double Commander. Und weil ich sowieso eine leichte Erkältung hatte, habe ich das Teil einfach mal heruntergeladen und installiert.

Mit 5,8 MB ist das Setup für Windows (32Bit) recht klein und läuft auch rasch durch. Nach dem ersten Start fühlt man sich gleich “zu Hause”. Die Tastaturkürzel entsprechen denen des TotalCommander: Eine Umgewöhnung ist daher nicht erforderlich. Und – bisher – kein einziger Absturz. Das einzige, was fehlt, ist ein integrierter FTP-Client (einer der Hauptgründe für die Nutzung von TotalCommander auf meinem Firmenrechner). Da ich aber zu Hause auf dem Notebook so gut wie nie etwas mit FTP zu tun habe kann ich diese “Mini-Lücke” verschmerzen.

Fazit: Ich werde den DoubleCommander weiternutzen. Zum einen, weil er stabiler läuft als der UnrealCommander, zum anderen, weil die Oberfläche aufgeräumter wirkt und die Bedienung dem TotalCommander gleicht.

Hier der Link auf die Downloadseite.

Advertisements