Traumpfad Hochbermeler

Heute haben wir einen der ‘neuen’ Traumpfade auf dem Programm gehabt: Den Hochbermeler.

Der 10 Kilometer lange Rundkurs startet in dem (mehr als kleinen) Ort Fensterseifen, einem Dorf, dass wie an einen Hang geklebt zu sein scheint und tatsächlich nur aus wenigen Häusern besteht. Obwohl noch nicht vollständig ausgeschildert und “bestuhlt” kann man diesen Weg ohne die Gefahr des Verlaufens absolvieren.

Ihr findet ein Fotoalbum zum Hochbermeler weiter unten in meinem Space.

Insgesamt fanden wir, dass es sich bei diesem Traumpfad um einen der schwächeren Wege handelt: Das Highlight, die neue Kanzel mit Blick auf den Steinbruch und Fernblick in die Eifel, entschädigt zwar kurz vor dem Ziel ein bisschen. Trotzdem hat man das Gefühl, dass bei anderen Traumpfaden die Sehenswürdigkeiten sicher besser auf der Strecke verteilten.

Weitere Infos zu der Tour findet man auf der Website der Traumpfade.

Advertisements