Traumpfad Förstersteig

Zum Pfingstsonntag mal ein “Heimspiel”: Der Förstersteig bei Mayen/Kürrenberg. Mit 15,5 km die bisher längste  Wanderroute, die wir in Angriff genommen haben.

Der Einstieg in die Route ist ein bisschen kniffeliger als bei den anderen Traumpfaden: In Kürrenberg selbst muss man entweder 1,5 km vom Startpunkt entfernt parken oder – alternativ – an der B258 auf einem Waldparkplatz und anschließend zum Start laufen. Da wir das nicht wussten – und ich auch nicht nochmal zurück fahren wollte – haben wir beim Tennisplatz geparkt. Da wir nicht die einzigen waren wird das wohl nicht so verkehrt gewesen sein.

Einen Teil der Strecke kannten wir bereits von einer Kräuterwanderung in 2008. Auch andere “Highlights” der Route sind natürlich bekannt, wenn man gleich um die Ecke wohnt:

  • Schloss Bürresheim (wer kennt das nicht?)
  • Hammes Mühle (an Pfingsten offenbar vollständig ausgebucht: Der Parkplatz war rappel voll)
  • Luisenplatz Hütte & Altener Tempelchen (super Ausblick auf Mayen)

Der Eiterbach-Weiher, der auch in der offiziellen Beschreibung genannt wird, war jetzt aus unserer Sicht nicht so der Renner: Zwar voller Fische aber zumindest an der Oberfläche sah das ganze mehr nach einem Klärteich aus. Na ja …

Alles in allem eine schöne Strecke, die – neben den oben genannten Highlights – besonders von den immer wieder gebotenen Ausblicken in die Täler lebt.

Kartenbild

Gastrotipps: Hier bietet sich natürlich die Hammes Mühle an, da der Wanderweg direkt daran vorbei führt. Kann man jedem empfehlen (Link). Da wir erst vor kurzem da waren, haben wir aber diesmal auf einen Besuch verzichtet. Stattdessen waren wir im Hotel Wasserspiele in Kürrenberg. Sind zwar ein bisschen früh dort eingetroffen, aber trotzdem herzlich empfangen & bewirtet worden (mein Tipp: Holzfällersteak – war echt lecker). Hier der Link zur Website des Hotel-Restaurants: Link.

Wie immer findet Ihr ein paar Bilder mit Eindrücken der Wanderung im Fotoalbum unten auf der Seite.

Und hier noch der obligatorische Link zur offiziellen Website der Traumpfade: Link.

Advertisements