Winterwanderung auf dem B2 in Burbach

P1010509Endlich! Lange hat es gedauert, bis es auch mit ‘unserer’ Winterwanderung geklappt hat. Und damit uns der wankelmütige Winter nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht, war das Ziel das – einigermaßen schneesichere – Siegerland, genauer: Burbach.

Hier die Beschreibung unserer ersten Wanderung auf dem lokalen Wanderweg B2 …


Allgemeines zur Tour

P1010519Schnee satt (ca. 15 bis 20 cm), Temperaturen zwischen – 5 und – 4 Grad, oft Sonne und lediglich eine leichte Brise: Bei der Ankunft in Burbach empfingen uns ideale Bedingungen für eine Winterwanderung. Die 110 km Anfahrt hatten sich also schon mal gelohnt.

Das Freibad zu finden, das als Startpunkt für die Wanderung angegeben war, stellte sich im Winter etwas schwierig dar – und der Parkplatz ist zu dieser Jahreszeit auch nicht überlaufen Smiley
(Tipp: Für das Navi sollte man sich auf die Querstraße von Burbach beziehen).

P1010510Zunächst führt der Weg durch die äußeren Wohnbezirke von Burbach, um dann in den umgebenden Wald zu wechseln. Durch lichten, verschneiten Buchenwald geht es Richtung Süden und man lässt Burbach hinter sich.

Nach einem 3/4 km, bei dem auch ein Waldstück mit Nadelbäumen durchquert wird, wendet sich der Weg nach Osten und beginnt mit einer großen Runde, die als Ziel das Naturschutzgebiet Wachholderheide Gambach hat.

P1010527Über weite Strecken zeigt sich der Weg nun als Wechsel zwischen Laub- und Nadelwald oder auch mal mit freien Heideflächen – aber immer tief verschneit. Und ruhig (wenn man von einem kurzem Stück absieht, bei dem der Weg parallel in einiger Entfernung zu einer Bundesstraße verläuft, auf der dann doch ab und an ein Auto zu hören war).

So stellt man sich eine Winterwanderung vor!

Im letzten Drittel des Weges wendet sich der Weg nach Norden und strebt wieder dem Ort Burbach zu. Jedoch nicht direkt – zunächst führt der Weg durch das NSG Wachholderheide Gambach (siehe Link unten). Hier ist der B2-Weg nur noch anhand von Pfählen auszumachen, die in regelmäßigen Abständen aus der Schneedecke ragen.

P1010542

 

Und obwohl der Ort jetzt schon zum greifen Nahe ist, wird noch einmal eine “Extra-Runde” eingelegt. Bei dieser kommt man an einer der alten und längst aufgegebenen Miene vorbei. Sie erinnert an die alte Bergbautradition des Siegerlandes, die auch an Burbach nicht vorbeigegangen ist.

Von der Miene geht es nun stetig bergab – Richtung Tal und Ort, wo schließlich am Parkplatz des Freibades die Wanderung beendet werden kann.

Unterbringung

P1010550Als “Basislager” für die zwei Tage Wandern im Siegerland haben wir uns für das Hotel Restaurant Snorrenburg (siehe Link unten) entschieden. Es handelt sich um ein qualifizierten Wandergastgebe des Rothaarsteigs, den ich nur jedem Empfehlen kann: Die angebotenen Wanderarrangements – ein bis zwei Übernachtungen, bei Bedarf auch länger – werden durch umfassendes Infomaterial ergänzt – und ein Abendessen in der Snorrenburg ist ein echtes Erlebnis (das ich bestimmt in diesem Jahr noch einmal genießen werde).

Fotos der Wanderung

Nachfolgend einige Fotos der Wanderung. Da diese Fotos von mir bei Windows® Live© SkyDrive veröffentlicht werden, entweder auf den Link DIASHOW ANZEIGEN oder die Überschrift klicken (die direkte Anzeige von Einzelbildern ist bei Verwendung von SkyDrive – leider – nicht möglich).

MyTracks-Aufzeichnung

Als ausgewiesener Fan der Google Android App MyTracks (Link) versuche ich, wo immer möglich, den Verlauf der Wanderung aufzuzeichnen und hier in Form einer Google® Maps-Karte und einer kleinen Statistik darzustellen. So kann man sich schon im Voraus über den Streckenverlauf informieren und ggf. eigene Planungen darauf abstimmen.

Gesamtstrecke 12,12 km
Gesamtzeit 3:34:50
Zeit in Bewegung 2:50:38
Durchschnittliche Geschwindigkeit 3,38 km/h
Durchschnittliche Geschwindigkeit in Bewegung 4,26 km/h
Maximale Geschwindigkeit 40,76 km/h
Durchschnittliches Tempo 17,73 km/h
Durchschnittliches Tempo in Bewegung 14,08 km/h
Maximale Höhe 637 m
Minimale Höhe 416 m
Höhenunterschied 425 m
Aufgezeichnet 09.02.2013 11:30

Weiterführende Links

Wie immer gibt es auch zu dieser Strecke sehr viele Hinweise und weiterführende Hilfestellungen im Internet. Die für mich und meine Planung wichtigsten habe ich nachfolgend aufgeführt:

  • Website der Gemeinde Burbach zum Thema Wandern (Link)
  • Info-Flyer zum NSG Wachholderheide Gambach (Link)
  • Hotel  Restaurant Snorrenburg in Burbach (Link)